Studium
Vorlesungszeiten

2016/2017 Wintersemester:
01. September 2016-28. Februar 201
7
Vorlesungszeit: 19.09.2016-10.02.2017
Vorlesungsfreie Zeit: 11.02.2017-05.03.2017
Weihnachtsferien: 17.12.2016-08.01.2017
 
2017 Sommersemester:
01.März 2017-31.August 2017

Vorlesungszeit:  06.03.2017-07.07.2017
Vorlesungsfreie Zeit:  08.07.2017-17.09.2017

2017/2018 Wintersemester:
01. September 2017-28. Februar 2018

Vorlesungszeit: 18.09.2017-02.02.2018
Vorlesungsfreie Zeit:  03.02.2018 - 04.03.2018
Weihnachtsferien:  23.12.2017-07.01.2018

2018 Sommersemester:
01. März 2018-31. August 2018

Vorlesungszeit: 05.03.2018-06.07.2018
Vorlesungsfreie Zeit: 07.07.2018-16.09.2018

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Tag der offenen Tür

Nächste Termine:
12.05.2017

Oder verabreden Sie mit uns einen Termin für eine individuelle Mappenberatung.

Studienberatung

Studentische Studienberatung

Smaida Brestrich
Mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren

Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de,
Tel. 04205.3949-33

Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

P.I.Z.

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Jelena Ratz
Dienstags, 14.00 - 15.30 Uhr
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum P.I.Z. hier

Studium Freie Bildende Kunst

Freie Bildende Kunst - B.F.A.

Hier geht es zur eigenen Internetseite des Studiengangs Freie Bildende Kunst:
www.hks-freiebildendekunst.de

Hier geht es zur eigenen Internetseite des Ausstellungsraumes der HKS:
www.hks-levelone.de


Die Entwicklung einer eigenen künstlerischen Position braucht Zeit und Raum


Das Curriculum im Studiengang Freie Bildende Kunst bietet Ihnen daher ausreichend große Zeiträume, in denen Sie Ihre künstlerische Arbeit entwickeln können. Das Studium beginnt mit einem einjährigen fachübergreifenden künstlerischen Grundstudium. Es dient der Orientierung und Sie können hier erste Studienschwerpunkte setzten. Für das nachfolgende dreijährige Aufbaustudium wählen Sie eine Fachklasse. Aufgrund des vielseitigen theoretischen und praktischen Lehrangebots können Sie sich mit unterschiedlichen Methoden und Arbeitsformen der künstlerischen Arbeit vertraut machen. Experimentelle, interdisziplinäre Projekte begleiten das gesamte Studium.

Für Ihre künstlerische Arbeit steht Ihnen durchgehend ein eigener Atelierplatz zur Verfügung. Die hochschuleigenen Werkstätten können Sie jederzeit nutzen.
Das 4-jährige Studium schließt ab mit der Verleihung des akademischen Hochschulgrades „Bachelor of Fine Arts“.

Kunst braucht Dialog

Mit 10 – 20 Studierenden sind die Klassen überschaubar und ermöglichen Austausch und Gespräch in einer persönlich geprägten Atmosphäre. Wöchentliche Einzel- und Gruppengespräche mit Ihren Professoren und Lehrbeauftragten fördern eine intensive Auseinandersetzung sowohl mit Ihrer eigenen künstlerischen Position als auch mit denen Ihrer Kommilitonen und Kommilitoninnen.  Das Lehrangebot umfasst die Fächer Malerei, Bildhauerei, Installation, Druckgrafik, Fotografie, zeitbasierte  Medien, Performance und Kunst im öffentlichen Raum. Sie können aus diesen Fächern Ihren persönlichen Schwerpunkt wählen oder mehrere Fächer kombinieren. Interdisziplinäres und klassenübergreifendes Arbeiten ist jederzeit möglich und wird von den Lehrenden gefördert. Gemeinsame Ausstellungsbesuche, Exkursionen und Auslandsreisen bieten Ihnen Gelegenheit, die Arbeiten zeitgenössischer Künstler/-innen kennen zu lernen.

Kunst braucht Aufmerksamkeit

Zur künstlerischen Kompetenz gehört, die eigene Arbeit zeigen und kommunizieren zu können. Wir veranstalten zusammen mit Ihnen öffentliche Präsentationen, entwickeln künstlerische Projekte in öffentlichen Räumen, organisieren Ausstellungen außerhalb der Hochschule und erstellen Dokumentationen. Der hochschuleigene Ausstellungsraum „level one“ in Hamburg steht Ihnen zur Verfügung, um in diesen Bereichen berufspraktische Erfahrungen zu sammeln.

Selbständige Projektinitiativen und eine eigenständige künstlerische Position sind unverzichtbar für eine künstlerische oder kunstbezogene Laufbahn. Deshalb bieten wir Ihnen hier jede Unterstützung im Rahmen unserer Fördermöglichkeiten.

Nach Abschluss des Bachelorstudiums können Sie an unserer Hochschule in einem einjährigen Vertiefungsstudium einen „Master of Fine Arts“ erwerben.
Weitere Informationen finden Sie hier.


Ansprechpartner/in
Ariane Weidemann
T 04205-3949-33
E-Mail
  • Kunst_Sommer_017 ©Michael Dörner
  • Spieglein Spieglein

Mappenkurs

26.06. – 29.06.2017, Mo. – Do. von 10:00 – 17:00 Uhr
Für angehende Studierende eines künstlerischen Studiums oder auch für Kunstinteressierte ist die Heranführung an thematisches Arbeiten ein wichtiger Baustein zur Erstellung einer Mappe.

Kunst_Sommer_017

Workshops vom 24. bis 30. Juli 2017
Workshops vom 24. bis 30. Juli 2017

Spieglein Spieglein

Eröffnung: 01.06.2017 um 18 Uhr
Eine Ausstellung im level one 

  • Reizend^9
  • Kunst im Kreisel - Camp Inn - Susanne Hermes & Ariane Holz

Inklusion inklusive

Künstlerische Inklusion – Was ist das eigentlich? Viele Künstler haben den Begriff schon gehört. Aber was genau steckt dahinter?
Ein Projekt von Prof. Michael Dörner und Studierenden
der HKS Ottersberg...

Reizend hoch 9

Studierende stellten vom 7.11 bis zum 2.12.2016 in der Kreissparkasse Verden aus

Kunst im Kreisel

Ein Wettbewerb um ein Kunstwerk auf dem Kreisverkehr an der Großen Straße in Ottersberg.

Berufsfelder

Wo arbeiten unsere Absolvent_innen?

Theaterpädagog_inen und Kunsttherapeut_innen arbeiten in Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, der Alten- und Behindertenhilfe, der psychiatrischen Nachsorge und der Rehabilitation, der Heilpädagogik und der Suchtkrankenhilfe, im Strafvollzug und in Wirtschaftsunternehmen. Aber auch im Theater, in sozio-kulturellen Stadtteilprojekten, Schulen und Bildungsstätten. Vielfach wird das Arbeitsleben von Projekten im In- und Ausland geprägt sein. Oder Sie entscheiden sich für die eigene Praxis oder wirken als Freie Bildende Künstler_innen.
Banner FacebookEhemalige der Hoschschule OttersbergBanner Instutut für Kunsttherapie und Forschung
Fragen
Login Intranet