Außenansicht Campus Große Straße Herbst 2017; © Wenke Wollschläger

FAQ zu den Maßnahmen rund um das Corona-Virus

Wichtige Fragen und Antworten für Studierende

Der Präsenzbetrieb in der Lehre ist weitgehend eingestellt. Dies bedeutet, dass Lehrveranstaltungen nicht mehr in der geplanten Weise stattfinden können, und zwar weder in den Räumen der Hochschule noch an anderen Orten. Auch die Ateliers und Studios sowie die Mensa werden vorübergehend geschlossen. Seit Anfang Mai sind einzelne Praxisveranstaltungen unter strengen Hygiene-Auflagen und nur bei absoluter Notwendigkeit möglich. Die digitale Lehre behält Vorrang.

Im Folgenden sollen zentrale Fragen beantwortet und bei Bedarf aktualisiert werden. Zu allgemeinen Maßnahmen und Verhaltensregeln bitten wir Sie, sich fortlaufend auf dem aktuellen Stand zu halten.

Was ist wieder erlaubt und unter welchen Bedingungen?

Die Hochschule möchte dort, wo der Studienverlauf einzelner Studierender es notwendig erscheinen lässt, den Zugang zu den künstlerischen Ateliers und Werkstätten unter strenger Einhaltung der Hygiene- und Schutzregeln ermöglichen. 

Praxisveranstaltungen, die nicht durch Online-Lehre ersetzt werden können, dürfen unter strengen Voraussetzungen in Kleingruppen durchgeführt werden. Diese umfassen insbesondere die Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 Metern und eine Mindestraumgröße von 10 qm pro anwesender Person. Die Teilnehmer*innenzahl muss entsprechend der zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten angepasst werden. Die Räume sollen ständig gut durchlüftet werden, falls dies nicht möglich ist, sollen Masken getragen werden. Konkret können Veranstaltungen wie z.B. der Schweißkurs in kleinen Gruppen von maximal 5-7 Studierenden plus Dozent*in stattfinden. Die Online-Lehre behält Vorrang. Alle theoretischen Veranstaltungen finden weiterhin im digitalen Raum statt.

Für den Tanz- und Theaterbereich kann in Ausnahmefällen, hinsichtlich der Vorbereitung von Prüfungen, die Arbeit in kleinen studentischen Gruppen (bis max. 10 Personen) unter strenger Einhaltung der Hygieneregeln ermöglicht werden.

Entsprechend der Niedersächsischen Verordnung bleiben Chorarbeit und Singen – auch im Freien - weiter verboten.

Wenden Sie sich im Einzelfall an die entsprechenden Dozent*innen

Wie wird die Fortführung der Lehre sichergestellt?

Die Aussetzung des Lehrbetriebs betrifft die Präsenzlehre. Die Fortführung wird per Telefon-, Video- oder Online-Konferenz sichergestellt, wo es möglich ist. Außerdem wird zum intensiven Selbststudium ermutigt. Die Dozent*innen der einzelnen Veranstaltungen sind Ihre Ansprechpersonen. Ebenso kommt Stud.IP verstärkt zum Einsatz. Bitte rufen Sie regelmäßig Ihre E-Mails ab und verfolgen Sie die Aktivitäten in Stud.IP. 

Der Veranstaltungsplan ist nicht ausgesetzt, die Veranstaltungen sollen zu den regulären Zeiten in den oben genannten Formen stattfinden. Dort, wo dies nicht möglich ist, z.B. bei künstlerischen Gruppenarbeiten oder Einführungsveranstaltungen in künstlerische Medien (z.B. Siebdruck), muss die Veranstaltung verschoben werden.

Sofern die Teilnahme online aus technischen oder anderen Gründen nicht möglich ist, sollen von den Lehrenden Ersatzleistungen ermöglicht bzw. ein intensives Selbststudium unterstützt werden.

Bei individuellen Fragen zu einzelnen Kursen wenden Sie sich an die jeweilige Lehrkraft. Bitte haben Sie Verständnis, wenn E-Mails nicht in der gewohnten Antwortzeit bearbeitet werden. 

Ist die Bibliothek geöffnet? Was ist mit bereits ausgeliehenen Medien?

Die Bibliothek ist bis aus Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Medien können aber nach vorheriger Bestellung per E-Mail an bibliothek@hks-ottersberg.de ausgeliehen werden. Aus der E-Mail muss der genaue Titel sowie die Signatur hervorgehen. Die Buchabholung kann Montag bis Donnerstag in der Zeit von 9 bis 13 Uhr erfolgen, ein genauer Termin wird individuell vereinbart. Für Buchrückgaben steht ein Korb im Vorraum bereit.

Bereits ausgeliehene Medien verlängern sich automatisch, es fallen keine weiteren Gebühren an.

Wie ist die Verwaltung erreichbar?

Die Verwaltung ist zu den üblichen Zeiten besetzt. Bitte kontaktieren Sie die Mitarbeiter*innen der Verwaltung trotzdem im Voraus per E-Mail oder Telefon und vereinbaren in dringenden Fällen ggf. einen Termin. Einzelne Mitarbeiter*innen arbeiten im Home Office, bitte haben Sie Verständnis für verzögerte Antwortzeiten.  

Wie erreiche ich den AStA?

Der AStA bietet zur gewohnen Zeit mittwochs von 14.30 bis 16 Uhr und ggf. auch nach Vereinbarung eine digitale Sprechstunde per Skype an. Fügen Sie dazu "AStA Ottersberg" bei Sykpe als Kontakt hinzu. Ansonsten ist der AStA auch wie üblich per Mail an asta@studi.hks-ottersberg.de erreichbar. 

Kann ich meinen studentischen Job weiterhin ausüben?

Jobs an der HKS können ggf. in andere Bereiche verlagert werden und ggf. zu anderen Zeiten stattfinden. Studierende, die studentische Jobs an der Hochschule haben, die derzeit wegfallen (z.B. Bibliothek) können sich zunächst an Judith Seeger wenden, die ggf. andere Einsatzbereiche finden kann. Sofern durch den Wegfall von Finanzierungsmöglichkeiten finanzielle Schwierigkeiten auftauchen, die ein ordnungsgemäßes Studium nicht weiter erlauben, können Studierende sich an die Andreas Möhle (kaufmännische Geschäftsführung) wenden und wir versuchen, eine Lösungen zu finden.

Kann ich in den kommenden Wochen eine Prüfung ablegen?

Physische Zusammenkünfte und Reiseaktivitäten sollen nicht stattfinden. Mündliche Prüfungen sollen deswegen auf digitaler Basis erfolgen oder verlegt werden. Sofern Studierende Prüfungen in den nächsten Wochen ablegen möchten, kann dies in Form von Video- oder Audiokonferenz geschehen und ist von den Lehrenden auch zu ermöglichen. Bei Fragen wenden Sie sich an die entsprechende Lehrkraft.

Die Hochschule plant, stets in Abhängigkeit vom laufenden Geschehen, die künstlerischen Modul- und Abschlussprüfungen im Sommersemester 2020 vor Ort und zu den bereits bekannten Zeiten durchzuführen zu lassen. Die Möglichkeit, Prüfungen digital durchzuführen soll priorisiert werden.

Finden Sprechstunden statt?

Auch Sprechstunden müssen bis auf Weiteres online oder telefonisch durchgeführt werden. Bitte kontaktieren Sie die jeweilige Lehrkraft für indivuelle Absprachen. 

Wie kann ich meine Abschluss- oder Hausarbeit anmelden bzw. abgeben?

Anmeldungen zu Abschlussarbeiten sind bis auf weiteres auch ohne Unterschrift der Prüfer_innen möglich. Den Anträgen sind Bestätigungsmails von Erst- und Zweitleser*in beizufügen. Im Falle fehlender Leistungen, die aufgrund der Pandemiemaßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus nicht erbracht werden können, soll im Sinne der Studierenden die Zulassung zur Abschlussarbeit ermöglicht werden.

Abschlussarbeiten und Hausarbeiten dürfen bis auf weiteres nicht persönlich abgegeben werden. Die Einreichung sollte elektronisch erfolgen, und zwar über Mail an das Prüfungsamt und die Prüfer_innen. Die Einreichung muss über die Hochschul-Mail erfolgt. Die eidesstattliche Erklärung ist einzuscannen.

Wenn eine ausgedruckte Version vorgesehen ist, ist diese postalisch und gleichzeitig digital zu versenden. Die Frist gilt als eingehalten, wenn die digitale Version fristgerecht eingegangen ist. Sollte darüber hinaus die fristgerechte Abgabe aus Gründen, die die Studierenden nicht zu vertreten haben (z.B. Schließung der Bibliotheken, Betriebsunterbrechungen, empirischer Anteil der Abschlussarbeiten) nicht möglich sein, so kann auf Antrag beim Prüfungsausschuss (pruefungsausschuss@hks-ottersberg.de) eine Verlängerung der Abgabefrist genehmigt werden, auch über den eigentlich in der Prüfungsordnung festgelegten Zeitraum hinaus.

Kann ich mein Praktikum oder mein Praxisprojekt fortsetzen?

Praktika, Praxisprojekte und Masterprojekte, bei denen physischer Kontakt mit anderen Menschen notwendig ist, müssen – egal wo - grundsätzlich ausgesetzt werden.

Projektveranstaltungen aller Art dürfen nur mittels Telefon-, Video- oder Online-Konferenz erfolgen. Gemeinsame Sitzungen, Besprechungen, Workshops etc. dürfen nicht stattfinden.
Die Studierenden werden gebeten, ihre Mentor_innen zu kontaktieren.

Zahle ich Studiengebühren, während die Präsenz-Lehre ausgesetzt ist?

Die Studierbarkeit ist grundsätzlich sichergestellt. Studierende bezahlen weiterhin ihre Studiengebühren. Sollte es zu Verzögerungen im Studienablauf kommen, können begründete individuelle Anträge auf Gebührenerlass an die kaufmännische Geschäftsführung gestellt werden.

Stand: 13. Mai 2020

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Infos für Studieninteressierte

Sie können sich weiterhin wie gewohnt und online bei uns bewerben. 

Unsere Mitarbeiterin Ariane Weidemann berät Sie individuell per E-Mail (ariane.weidemann@hks-ottersberg.de) oder am Telefon zu folgenden Zeiten: 

Mo: 14 – 18 Uhr
Di: 9 – 12.30 Uhr 
Mi: 9 – 12.30 Uhr
Fr: 9 – 12 Uhr

Tel. 04205 . 3949-33

Vorlesungszeiten

2020 Sommersemester:
01. März 2020 – 31. August 2020
Vorlesungszeit: 02.03.2020 – 03.07.2020
Vorlesungsfrei: 04.07.2020 – 13. 09. 2020
 
2020/21 Wintersemester: 
01. September 2020 – 28. Februar 2021 
Vorlesungszeit: 14.09.2020 – 05.02.2021
Vorlesungsfreie Zeit: 06.02.2021 -14.03.2021
Weihnachtsferien: 19.12.2020 – 10.01.2021
Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

nächster Termin: 
 
Anfang November 2020
Studienberatung

Studentische Studienberatung
Sophie Fuhlendorf & Marisa Müller
Mittwochs 14 - 15.30 Uhr [AKTUELL NACH VEREINBARUNG]
 
Beratung für ausländische Studierende
Frau Jingrui Zhang
Mittwochs 14 - 15.30 Uhr [AKTUELL NACH VEREINBARUNG]
Frau Ping Qiub
(Beratung für chinesische Studierende)
Alle 14 Tage Mittwochs von 10 – 12 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
[AKTUELL NACH VEREINBARUNG]

Mo: 14 – 18 Uhr
Di: 9 – 12.30 Uhr 
Mi: 9 – 12.30 Uhr
Fr: 9 – 12 Uhr

Ariane Weidemann
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205 . 3949-33

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

[AKTUELL NACH VEREINBARUNG]

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Ellen Harder
freitags, 13.30 bis 15 Uhr
Büro Elke Holsten
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: aw@hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© Daniela Buchholz
© Josefine Henning
© HKS Ottersberg

Tanz-Masterclass [ONLINE]>

jeden Donnerstag, 18.30 Uhr

mit dem Bremer Tänzer Tomas Bünger

Kunst_Sommer_2020>

27. Juli bis 02. August 2020

Melden Sie sich jetzt an!

Tag der offenen Tür [ONLINE]

[VERGANGENE VERANSTALTUNG] Freitag, 24. April 2020 von 14 bis 18 Uhr

Wir laden ein zu einem Nachmittag auf dem virtuellen Campus der HKS Ottersberg!

 

© Katharina Gross

Vier Wände, vier Ecken und ICH

„Vier Wände, vier Ecken und ICH" – mit diesem Thema haben sich die Erstsemester der Grundlehre im Sommersemester 2020 unter besonderen Bedingungen auseinandergesetzt.

P 2 / P 3 Auswildern

Vom 4. bis 6. März 2020 werden sich Studierende der HKS Ottersberg im Einsatz verschiedenster Medien mit dem Thema Kunst und Natur auseinandersetzen. 

„Begegnungs - Räume in der Natur“

Für die Wanderausstellung: Kaleidoskop - Vielfalt kunsttherapeutischer Intervention
wird am 17. und 18.07.19 gemeinsam mit Studierenden der HKS Ottersberg ein kunsttherapeutisches Projekt in und mit der Natur und der Landschaft durchgeführt. 

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS