Prof.in Dr. rer. soc. Christiane Ganter-Argast

Funktion
Professur für Kunsttherapie

Schwerpunkt
Klinische Kunsttherapie, klinische Forschung, Bildungsprozesse

Sprechzeiten und Kontakt

Sprechzeiten während der Vorlesungszeit
nach vorheriger Anmeldung unter: christiane.ganter-argast@hks-ottersberg.de
 

 

Vita

Ausbildung

2009-2015: Eberhard- Karls- Universität Tübingen, Fakultät für Erziehungswissenschaft
Promotion im Fach Erziehungswissenschaft 16.12.2015

2004-2007: Eberhard- Karls- Universität Tübingen, Fakultät für Erziehungswissenschaft
Studium der Erziehungswissenschaft. Abschluss: Dipl. Päd.
Schwerpunkt: Sozialpädagogik.

2000-2004: Hochschule für Kunsttherapie Nürtingen,
Studium der Kunsttherapie. Abschluss: Dipl. Kunsttherapeutin

1998-2000: Freie Universität Berlin und Universität Potsdam,
Studium der Kunsterziehung, Spanisch und Französisch auf Lehramt.

1997: Zinzendorf Gymnasium Königsfeld, Herrnhuter Brüdergemeinde, Abitur


Berufliche Stationen
 

seit 2005: Kunsttherapeutin am Universitätsklinikum Tübingen, Medizinische Klinik VI, Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Station und Tagesklinik

2004-2005: Kunsttherapie mit Kindern und Jugendlichen in der Erziehungsberatungsstelle Reutlingen

2004: Entwicklungsförderung Waldorfschule Nürtingen 1.-4.Klasse
Februar-November 2002: Künstlerisches und kunsttherapeutisches Arbeiten mit Straßenkindern und Jugendlichen in São Paulo, Brasilien sowie im Kinderhort „Doce Lar", Sorrocaba

 

Lehrtätigkeiten

SoSe 2018: Medical School Hamburg
Masterstudiengang Intermediale Kunsttherapie
M7 Therapieplanung

SoSe 2018: Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen Geislingen Studiengänge für Künstlerische Therapien
Bachelorstudiengang: Kunsttherapie/ Theatertherapie: Vorlesung Dokumentation und Evaluation kunst-/ theatertherapeutischer Arbeit
Masterstudiengang Kunsttherapie: Lehrforschungswerkstatt

WS2017 - SoSe 2018: Duale Hochschule Villingen- Schwenningen, Fakultät Soziale Arbeit.
Vorlesung „Sozialarbeitsforschung". Forschungsprojekte zum Thema „Kulturelle Bildung" und „ Körperbild"

WS2012 - SoSe 2013: Duale Hochschule Villingen- Schwenningen, Fakultät Soziale Arbeit.
Vorlesung „Sozialarbeitsforschung"


Stipendien

Carus Stipendium „Qualifizierungsprogramm Klinische Forschung"
Volkswagen AG Reisestipendium „ Forschungsverbund Kunsttherapie"

Publikationen

Seifert, K. Junne, F. Ganter-Argast, Ch. (eingereicht). Kunsttherapie- aktuelle Entwicklungen in
Forschung und Lehre. Psychotherapeut 2022. Springer Medizin Verlag GmbH.

Ganter-Argast, Ch. Dieckmann, J. Buchmann, S. van Ham, S. Müller, M. (2022). Land Art als
kunsttherapeutischer Ansatz. In: Bettzieche, P. Apolte, U.(Hrsg.). Kaleidoskop- kunsttherapeutischer
Interventionen. Pabst: Lengerich. S.67-78.

Ganter-Argast, Ch. (2021). Qualitative und quantitative Forschung in der klinischen Kunsttherapie.
In: Herschbach, M. Klein, A. (Hrsg.) Facetten der Kunsttherapie.
Ganter-Argast, Ch. (2020). Land Art- Kunsttherapeutische Räume in der Natur. Tagungsband
KreativTherapieTage2019. S.77-82.

Graf, J. Birkle, S. Ganter-Argast, Ch . Mauel, L. Renner, T. Zipfel, St. Junne, F. (2019). Traumatische Belastungen und Ressourcen bei Kindern und Jugendlichen im Sonderkontingent. In: Junne, F. Denkinger,J. Kizilhan, J. Zipfel, St. Aus der Gewalt des „Islamischen Staates" nach Baden- Württemberg. S.236-248.


Ganter-Argast, Ch. Maul, L. (2019). Bildbeschreibungen. In: Junne, F. Denkinger, J. Kizilhan, J. Zipfel,
St. Aus der Gewalt des „Islamischen Staates" nach Baden- Württemberg.
S.29,42,69,97,112,144,150,190,210,223,235,275,296,313,359,383.


Ganter-Argast, Ch. (2019). Das Erleben der Körperumrissbild- Methode in der Kunsttherapie. Poster:Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin, Berlin.


Ganter-Argast, Ch. (2019). Land Art als kunsttherapeutische Methode. Poster:
„KreativtherapieTage", Langenfeld.


Ganter-Argast, Ch. Schulze- Stampa, C. (2019) Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin
und Psychotherapie, 20.-22.03.2019, Berlin. In: Mitgliederrundbrief DFKGT Juni 2019.S.27-29.

Ganter-Argast, Ch. Teufel, M. J. Sefik, T. Sammet, I. Zipfel, St. Mander, J. (2018). Fragebogen zumErleben der Kunsttherapiegruppe in der Psychosomatik aus Patientensicht (FEKTP) – Konstruktion und Validierung eines Messinstruments. Psychother Psych Med. DOI: 10.1055/a-0667-7827

Ganter- Argast, Ch. (2018). Land Art als kunsttherapeutische Methode in der Psychosomatik- ein
Bildungsprozess? In: Duncker, H. Hampe, R. Wigger, M. Kreative Lernfelder. Künstlerische Therapien in Kultur- und Bildungskontexten. S.144-156.

Ganter- Argast, Ch. (2017). Land Art als kunsttherapeutische Methode bei der Behandlung von
Patientinnen mit einer Essstörung. Poster DKPM Berlin.

Ganter-Argast, Ch. (2015). Der Fragebogen zum Erleben der Kunsttherapiegruppe aus
PatientInnensicht (FEKTP). Abstractbuch DKPM Psycho- Somatik. Dialog statt Dualismus. S.18.

Ganter- Argast, Ch. (2015). Das Erleben der Kunsttherapiegruppe aus PatientInnen- und
TherapeutInnensicht unter besonderer Berücksichtigung von Essstörungen. Dissertationsschrift
Universität Tübingen. http://hdl.handle.net/10900/67126

Ganter- Argast, Ch. (2014). Das Erleben der Kunsttherapiegruppe aus PatientInnen- und
TherapeutInnensicht. Zeitschrift für Musik- Tanz- und Kunsttherapie.

Ganter-Argast, Ch. (2012). Poster DKPM: Der Fragebogen zum Erleben der Kunsttherapiegruppe.

Ganter-Argast, Ch. Teufel, M. (2012): Kunsttherapie bei Essstörungen. In: Zeller, K. Lohner, E.
Kottmann, R. (Hrsg.) Wer bin ich? Ich bin wer! Essstörungen verstehen, verhindern und überwinden.S.171-185. Tübingen: dgvt Verlag.

Ganter, Ch. Enck, P. Zipfel, St. Sammet, I. (2009). Kunsttherapie in Gruppen bei Essstörungen- eine Literaturanalyse. Gruppenpsychother. Gruppendynamik 45:20-31.

Vorträge

Oda Arte Cura (Dachorganisation der Schweizer Berufsverbände für Therapien mit künstlerischen
Medien) 05.-06.11.2021

Symposium: Wissenschaftliche Forschung - Für meine Arbeit? Bern, CH.
Vortrag zum Thema: Wirksamkeitsstudien und Metaanalysen zu einzelnen Krankheitsbildern in der
Mal- und Gestaltungstherapie.

Wissenschaftliche Fachgesellschaft Künstlerische Therapien 20.und 21.10.2021. „Künstlerische
Therapien im digitalen Raum" Online Vortrag zusammen mit Prof. Dr. Marc Schipper zum Thema: Digitalisierung und Kunsttherapie.

1. Nürnberger Forum für Kunsttherapie und Wissenschaft. 18. und 19.09.2021
Vortrag: „Konstruktion und Validierung eines Messinstruments (FEKTP) zum Erleben der
Kunsttherapiegruppe in der Psychosomatik aus Patientensicht"

DKPM Kongress. 16.-18.06.2021 Mind the gap. Arbeitsgruppe Künstlerische Therapien. Kurzvortrag:
Das #digiarthe Projekt in den Künstlerischen Therapien.

Alanus Hochschule Alfter 27.03.2021. Online Vortrag und Workshop: Land Art als kunsttherapeutische Methode.

KreativtherapieTage 2019: Tapetenwechsel - Innere und äußere Räume der Künstlerischen
Therapien 14. und 15. November 2019 Fachtagung in der LVR-Klinik Langenfeld. Workshop: Land Art – kunsttherapeutische Räume in der Natur.

Medical School Hamburg 26.04.2018. Kunsttherapie und Trauma.

Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg: 23.04.2018. Dokumentation und Evaluation der Kunsttherapie bei PatientInnen mit Essstörungen

Weiterbildungsveranstaltung Psychiatrische Dienste Aargau, Schweiz: 12.04.2018 Aktuelle
Wirksamkeitsstudien der Kunsttherapie in der stationären psychiatrischen Versorgung.

Evangelische Hochschule Ludwigsburg:14.11.2017. Land Art- eine künstlerische Ausdrucksform für die Soziale Arbeit

Katholische Hochschule Freiburg: 28.-29.04.2017 Jahrestagung Deutsche Sektion der
Internationalen Gesellschaft für Kunst, Gestaltung und Therapie (IGKGT): Naturerfahrung und Künstlerische Therapien. Postersession

IBA Heidelberg: 06.04.2017. Professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit.

Medical School Hamburg: 07.02.2017. Kreative Methoden in der Sozialen Arbeit

Hilde Bruch Lecture, Universitätsklinikum Tübingen 2016: Workshop Körperbildtherapie bei
Essstörungen.

Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin 2016 Berlin. Wissenschaftliches Symposium der Kreativ- und Spezialtherapeuten. Die Beziehung zur Gruppe in der Kunsttherapie bei Essstörungen.

Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin 2015 Berlin. Wissenschaftliches Symposium der
Kreativ- und Spezialtherapeuten. Der Fragebogen zum Erleben der Kunsttherapiegruppe aus PatientInnensicht.

Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg: 24./ 25.10.2014 Tagung Forschungsräume. Vortrag
zum Thema: Der Fragebogen zum Erleben der Kunsttherapiegruppe aus PatientInnensicht.

Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg: 05.07.2013 Arbeitstagung Jetzt! Forschung in der Kunsttherapie. Vortrag zum Thema: Das Erleben der Kunsttherapiegruppe aus PatienInnen- und
TherapeutInnensicht unter besonderer Berücksichtigung von Essstörungen.

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter 2012: Vortrag zum Thema Kunsttherapie und Forschung am Beispiel der Promotionsstudie.

Projekte

2019-2022 Wanderausstellung Kaleidoskop Hans Prinzhorn Klinik, Hemer

2020-2022 Neugestaltung Station 6 Frauenklinik Diako, Bremen

2020- 2022 #digiarthe Projekt https://digiarthe.net/

2021-2022 Eine Uni Ein Buch: Exit Racism von Tupoka Ogette

16.-18.07. 2019 Land Art Projekt mit Studierenden der HKS und Patient*innen in der Psychiatrie
Hemer

2015-2017: Künstlerische Projekte und kreatives Arbeiten mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen, Freundeskreis Asyl Tübingen.

Mai-Juli 2003: Kunstprojekt Behindertenförderung Oberbohingen

2002: Kunstprojekt in der Psychiatrie Göppingen                                         



Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Studiengänge der HKS
  • Kunst im Sozialen. Kunsttherapie (B.A.)  Mehr
  • Soziale Arbeit (B.A.) Mehr
  • Tanz und Theater im Sozialen. Tanz- und Theaterpädagogik (B.A.) Mehr
  • Freie Bildende Kunst
    (B.F.A.) Mehr
  • Artful Leadership (M.A.) Mehr
  • Kunst und Theater im Sozialen
    (M.A./M.F.A.) Mehr
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

Vorlesungszeiten

 
2021/22 Wintersemester 
01.09.2021 – 28.02.2022
Vorlesungszeit: 20.09.2021 – 17.12.2021, 
10.01. 022 – 11 02.2022 
Weihnachtsferien: 18.12.2021 – 09.01.2022
Vorlesungsfrei: 12.02.2022 – 13.03.2022

2022 Sommersemester
01.03.2022 – 31.08.2022
Vorlesungszeit: 14.03.2022 – 15.07.2022 
Vorlesungsfrei: 16.07.2022 – 25.09.2022 
Niedersächs. Sommerferien: 14.07.2022 – 24.08.2022

2022/23 Wintersemester 
01.09.2022 – 28.02.2023
Vorlesungszeit: 26.09.2022 – 16.12.2022 
09.01.2023 – 17.02.2023 
Weihnachtsferien: 17.12.2022 – 08.01.2023
Vorlesungsfrei: 18.02.2023 – 12.03.2023 

2023 Sommersemester
01.03.2023 – 31.08.2023
Vorlesungszeit: 13.03.2023 – 14.07.2023
Vorlesungsfrei: 15.07.2023 – 17.09.2023 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

Ende April 2022 
Studienberatung

Studentische Studienberatung für an der HKS Immatrikulierte (online)
Katrin Griebl
mittwochs 14 - 15.30 Uhr
 
Beratung für internationale Studierende

Frau Ping Qiu
(Beratung für chinesische Studierende)
Alle 14 Tage Mittwochs von 10 – 12 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren

Mo, Mi: 10 bis 14 Uhr
Fr: 14 bis 16 Uhr

Ingrid Engelhardt
ingrid.engelhardt@hks-ottersberg.de
Tel. 04205 . 3949-36

 

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Farida Fares
donnerstags, 14 bis 15.30 Uhr
oder nach Absprache
Büro Elke Holsten
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: farida.fares@studi.hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© Finn Klammer
© Johanna Müller

Suchbewegungen in die Professionalität - Diskriminierungskritik in Kunst und Sozialem

3. und 4. Februar 2022

Online-Tagung am 3. und 4. Februar

Raunen

Eröffnung: 28. Januar, 18 Uhr

Ausstellung von Finn Klammer im level one Hamburg

Forum Positionen>

jeden zweiten Montag, 18.05 Uhr

© Wenke Wollschläger
© privat

Narrative Recherche

Seminar mit Michael Uhl (Regie & Narrative Recherche)

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS