Dipl. dram. reg. Liz Rech

Funktion
Lehrbeauftragte

Schwerpunkt
Schauspieltheater, Performance


www.lizrech.wordpress.com

Vita

Liz Rech arbeitet als Regisseurin, Dramaturgin und Performerin. Nach ihrem Dramaturgiestudium an der Bayerischen Theaterakademie in München studierte sie Regie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg / HfMT in Hamburg. Seit 2007 arbeitet sie im Grenzbereich zwischen Schauspieltheater, Performance, Installation und Aktivismus. Daneben kontinuierliche Mitarbeit in Künstlerinitiativen und -kollektiven (Komm in die Gänge; sweet and tender collaborations; Schwabinggrad Ballett). Seit 2015 forscht sie am künstl.-wissenschaftl. Graduiertenkolleg PERFORMING CITIZENSHIP (HCU; k3 - Zentrum für Choreografie / Hamburg) zum Thema PERFORMING CITIZENSHIP – VERSAMMLUNG IN (DER) BEWEGUNG. Neben Lehrtätigkeiten (u.a. Universität Bremen / Performance Studies; Bucerius Law School Hamburg /Studium Generale; Hochschule für Musik und Theater Hamburg/HfMT) leitet sie seit einigen Jahren regelmäßig Theater-Werkstätten und gibt bundesweit Workshops im Rahmen der Lehrerfortbildung.

Ausstellungen/Präsentationen/Projekte

8/20
WE ARE NOT TOGETHER IN THIS / Corona Sound System
Audioinstallation von Schwabinggrad Ballett & Arrivati im Hamburger Kunstverein im Rahmen von BEING LAID UP WAS NO EXCUSE FOR NOT MAKING ART.


6 – 7/18
TREFFEN TOTAL 2018 – Tourist in der eigenen Stadt


9/17
HALLO, MARSCH!
Kollektive Walkingperformance für Mit-Läufer*innen und Schritt-Macher*innen.


6/17
SCHWABINGGRADBALLET & L'ARRIVATI: CHÖRE DER ANGEKOMMENEN. Indiskrete Platzbefragung


4/16
MARCHING SESSION I – VI 
Interaktive (Lecture-) Performance für Mit-Läufer und Schritt-Macher.


9/14 -4/15
RE°°°produktion – von Zeitbomben, Samenspendern und Supermüttern

Publikationen/Vorträge

Publikationen:

Hosting Togetherness as a Tool for Future Resistance. Research Format Testing in performance

– In: Evert, K.; Gunsilius, M.; Matthias, S.; Peters, S.; Wildner, K. (Hrsg.): Participatory Art Based Research – When we are researching it together (Online-Publication 2020)
https://pab-research.de/response-by-liz-rech/

 

Performing Citizenship: Gathering (in the) Movement. The Choreographic Format of Circle Dancing and the Round Dance as a Matrix of Collective Action in the Context of Political Assemblies, Protests and Occupations.
– In: Hildebrandt, P., Evert, K., Peters, S., Schaub, M., Wildner, K., Ziemer, G. (Hrsg.): Performing Citizenship – Bodies, Agencies, Limitations. London 2019 (Palgrave). ISBN 978-3-319-97502-3
You can download the book for free here.


Körper und Öffentlichkeit – zur performativen Dimension städtischen Handelns.
– In: Huffschmid, A.; Lanz, S.; Wildner, K. (Hrsg.): metroZones. Schule für städtisches Handeln (Dossier 2015). In Zusammenarbeit mit dock europe. Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung. S. 76 – 82
→ Digitale Version zum Download unter: https://www.metrozones.info/wp-content/uploads/2016/08/mZ-Schule-fuer-staedtisches-Handeln-Dossier-2015.pdf


Geheimagentur/Liz Rech/Martin Jörg Schäfer/Vassilis Tsianos (Hrsg.):
The Art of Being Many: A Reader for an Assembly of Assemblies. Pinneberg 2014→ Digitale Version zum Download unter: http://www.geheimagentur.net/wp-content/uploads/2013/01/taobm_zeitung_25.07.pdf


„Bastard. Wahlidentitäten". Ein Rechercheprojekt.
– In: Sting, W.; Köhler, N.; Hoffmann, K.; Weiße, W.; Grießbach, D. (Hrsg.):
Irritation und Vermittlung. Theater in einer interkulturellen und multireligiösen Gesellschaft.
Berlin, Lit Verlag 2010 (Reihe: Scena Beiträge zu Theater und Religion Bd. 4). S. 167 ff. ISBN 978-3-643-10065-8


Vorträge:

4/21
Lecture BODIES AS OUR RESERVOIR FOR RESISTANCE & Künstlergespräch im Rahmen des Seminars STEP BY STEP CITY WALKS von Paulina Laskowski und Salah Zater an der Hochschule für Bildende Künste/HfBK. Das Seminar erforscht das kollektive Gehen durch den Stadtraum als Methode/Technik der kritischen Stadtforschung.


1/21
Gastvortrag „Beyond Re/production" im Rahmen des Seminars „Feministische Performance" beim Studiengang Performance Studies /Universität Hamburg (13.1.2021)


12/19
QUARTIER ALS POLITSCHE RESSOURCE – Das selbstverwaltete Viertel. Vortrag in Zusammenarbeit mit Heiko Donsbach im Rahmen von Gemeinsinn und Gesellschaft. Quartiere in der Stadt (24. Berliner Gespräch des Bund Deutscher Architekten/BDA).
7. Dezember 2019, 10:30h im Deutschen Architektur Zentrum DAZ


11/19
FEMINISMUS FÜR DIE 99%. Gesprächsrunde im Rahmen von. „Gesellschaft. Macht. Geschlecht." an der Leuphana Universität in Lünebur


6/19
MOMA oder Antifa?! Kunst als Protest. Lecture & Workshop im Rahmen von „Stadt hacken II. Hacking als gesellschaftlicher Ansatz." an der Freien Klasse* der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main /HfG.

 

Preise/Auszeichnungen/Stipendien

05.19 – 12.20
Abschlußstipendium bei Pro Exzellenzia 4.0, einem hochschulübergreifenden Programm zur Qualifizierung von Frauen in Führungspositionen. Pro Exzellenzia wurde 2010 auf Initiative der sieben Hamburger Hochschulen der Freien und Hansestadt Hamburg ins Leben gerufen.

07.2015 – 05.2018
Projekt „URBAN HEAT" / Festivals in Transition (FIT) network. The four year project supports artists to develop and create daring and extraordinary work that connects with the world outside the arts by addressing urgent political and social issues, and by working with audiences and communities affected by those issues.

Urban Heat participants are 22 artists working in performance, theatre, dance and interdisciplinary who are open to experiment with the role of arts in the development of contemporary cities and to re-imagine how art could evoke change and support sustainability in the cities.

04.15 – 04.18
Promotionsstipendium künstlerisch-wissenschaftliches Graduiertenkolleg „Performing Citizenship"/Hamburg. (→ Mehr Information zum Forschungsprojekt „Versammlung in (der) Bewegung.")

04.2011
Ida Ehre Preis 2011

06.2010
„Treffen Total" auf Kampnagel/ Hamburg (Arbeitsstipendium). Ein Projekt von Sweet and Tender Collaborations

10.2005
Theatersymposion „imPACT05 – Territorien der Täuschung/Tracing Translation" in Essen Stipenium)

07.2002 – 08.2002
Masterclass Schauspiel in Salzburg (Leitung: Prof. Dr. C. Bernd Sucher und Jürgen Flimm)

Forschung/Wissenschaft

Seit 2015
PERFORMING CITIZENSHIP – VERSAMMLUNG IN (DER) BEWEGUNG.

Seit 2019
BEYOND REPRODUCTION. Working Mums in the Artfield.





Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Studiengänge der HKS
  • Kunst im Sozialen. Kunsttherapie (B.A.)  Mehr
  • Soziale Arbeit (B.A.) Mehr
  • Tanz und Theater im Sozialen. Tanz- und Theaterpädagogik (B.A.) Mehr
  • Freie Bildende Kunst
    (B.F.A.) Mehr
  • Artful Leadership (M.A.) Mehr
  • Kunst und Theater im Sozialen
    (M.A./M.F.A.) Mehr
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

Vorlesungszeiten

2021 Sommersemester
01.03. 2021 – 31.08.2021
Vorlesungszeit: 08.03.2021 – 09.07.2021 
Vorlesungsfrei: 10.07.2021 – 19.09.2021 
 
2021/22 Wintersemester 
01.09.2021 – 28.02.2022

Vorlesungszeit: 20.09.2021 – 17.12.2021, 
10.01. 022 – 11 02.2022 
Weihnachtsferien: 18.12.2021 – 09.01.2022
Vorlesungsfrei: 12.02.2022 – 13.03.2022

2022 Sommersemester
01.03.2022 – 31.08.2022
Vorlesungszeit: 14.03.2022 – 15.07.2022 
Vorlesungsfrei: 16.07.2022 – 25.09.2022 
Niedersächs. Sommerferien: 14.07.2022 – 24.08.2022

2022/23 Wintersemester 
01.09.2022 – 28.02.2023
Vorlesungszeit: 26.09.2022 – 16.12.2022 
09.01.2023 – 17.02.2023 
Weihnachtsferien: 17.12.2022 – 08.01.2023
Vorlesungsfrei: 18.02.2023 – 12.03.2023 

2023 Sommersemester
01.03.2023 – 31.08.2023
Vorlesungszeit: 13.03.2023 – 14.07.2023
Vorlesungsfrei: 15.07.2023 – 17.09.2023 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

12. November 2021 [online]
Studienberatung

Studentische Studienberatung für an der HKS Immatrikulierte (online)
Katrin Griebl
mittwochs 14 - 15.30 Uhr
 
Beratung für internationale Studierende

Frau Ping Qiu
(Beratung für chinesische Studierende)
Alle 14 Tage Mittwochs von 10 – 12 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren

Mo, Mi: 10 bis 14 Uhr
Fr: 14 bis 16 Uhr

Ingrid Engelhardt
ingrid.engelhardt@hks-ottersberg.de
Tel. 04205 . 3949-36

 

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Farida Fares
donnerstags, 14 bis 15.30 Uhr
oder nach Absprache
Büro Elke Holsten
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: farida.fares@studi.hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© privat
© Anista Mangala-Arulruban
© Daniela Buchholz

Der logische Raum der Form

Eröffnung am 24. September, 12 Uhr

நிறங்கள்

1. Oktober bis 27. Oktober 2021

Tanz-Masterclass [ONLINE]>

donnerstags, 18.30 Uhr

mit Tomas Bünger & Magali Sander Fett

© HKS Ottersberg
© Christoph Pauger

Bunt statt Schwarz-Weiß

Studierende der HKS Ottersberg haben im Sommer 2021 die Unterführung am Bahnhof Ottersberg neu gestaltet.

OTIUM

Interdisziplinäres Projekt des Studiengangs Tanz und Theater im Sozialen

Glück zu!

Interdisziplinäres Projekt des Studiengangs Kunst und Theater im Sozialen (MA/MfA)

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS