© HKS Ottersberg

Artful Leadership (M.A.)

Führung und Selbstführung als kreative Herausforderungen

An vielen Arbeitsplätzen dominiert heute die Idee, dass menschliche Ressourcen effektiv und angemessen eingesetzt werden sollen. Der Masterstudiengang Artful Leadership ist eine Antwort auf die daraus folgenden Anforderungen auf Führungs- und Leitungsebenen. Indem Führung von der Persönlichkeit des Führenden abhängt, kann die Aufgabe nur verantwortlich ergriffen werden, wenn Menschen führen mit sich selbst führen verbunden ist. In diesem Sinne fördert Artful Leadership die Entwicklung von Persönlichkeiten, die mit den aktuellen Herausforderungen reflektiert umzugehen wissen und die Leitungs-Konzepte wissenschaftlich methodisch begründet umzusetzen verstehen. 

Im Studiengang bilden künstlerische Prozesse ein zentrales Lernfeld für die professionelle Haltung. In künstlerisch interdisziplinären Projekträumen können die Themen Führung und Selbstführung exemplarisch erfahren und reflektiert werden. So eröffnen sich neue Perspektiven auf das eigene professionelle Handeln. Darüber hinaus wird durch im Studiengang verankerte Formen des kollegialen Lernens das Thema "Führung" real erlebt und seine Gestaltung erprobt.

© HKS Ottersberg

Leadership als partizipatorisches Lernfeld

Der Masterstudiengang Artful Leadership kann berufsbegleitend über fünf Semester studiert werden. Er setzt auf einen Führungsstil, der das verantwortliche Handeln aller Beteiligten mit einbezieht. Adressiert sind Bachelor-Absolvent_innen mit Berufserfahrung, welche ihr Führungsverständnis vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen reflektieren und erneuern wollen. Insbesondere sind Berufspraktiker_innen aus Einrichtungen und Betrieben angesprochen, in welchen der Beziehungsaspekt eine wesentliche Rolle spielt. Dazu gehören medizinische, pädagogische und soziale Tätigkeiten ebenso wie die Arbeit bei der Polizei, in Personalabteilungen oder in künstlerischen Berufen.

In enger Betreuung durch die Lehrenden konzipieren und organisieren Sie in ihrem eigenen berufspraktischen Feld ein Forschungsvorhaben zu einer konkreten Frage- oder Problemstellung. Durchführung, Präsentation und methodische Evaluation des Vorhabens qualifizieren zum Abschluss Master of Arts. Nach dem Studium steht der Weg zu einer anschließenden Promotion offen.

© HKS Ottersberg

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Persönliche Beratung

Studiengangsleiter Prof. Dr. Stefan Ackermann berät Sie gerne persönlich zum Master Artful Leadership. Schreiben Sie eine E-Mail (stefan.ackermann@hks-ottersberg.de) oder rufen Sie an unter: 0172 . 8171128

Bewerbung

Welche Zulassungssvorausetzungen gelten? Wie läuft das Bewerbungsverfahren? Wann findet die nächste Zulassungsprüfung statt?

Informieren und bewerben Sie sich jetzt!

Auf einen Blick
  • Studiendauer: 5 Semester
  • Abschluss: Master of Arts
  • berufsbegleitendes Studium
  • praxisnahe Forschung im eigenen beruflichen Kontext
  • enger Betreuungsschlüssel in Gruppen mit zehn bis 20 Studierenden
  • Ausbildung durch wissenschaftlich und künstlerisch Lehrende
Semesterplanung 2019/20

Der Masterstudiengang Artful Leadership ist in Blockwochen aufgeteilt und so mit einer beruflichen Tätigkeit gut vereinbar. Hier erfahren Sie mehr über die aktuelle Terminplanung der kommenden Semester. Mehr (pdf)

Berufsfelder

Der Master Artful Leadership richtet sich an Berufspraktiker_innen unter anderem aus folgenden Bereichen: 

  • Sozialarbeit
  • Gesundheitsbereich
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Altenhilfe
  • Sozialtherapie
  • kulturelle Einrichtungen
  • Polizei
  • Personalabteilungen
Modulübersicht

Im Studienverlaufsplan erhalten Sie eine Übersicht über die Inhalte der einzelnen Module und die zu erwerbenden Credit Points. Mehr (pdf)

Gebühren

Es fallen Studiengebühren an. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

© HKS Ottersberg
Tanzsituation Masterclass Tanz im Sozialen Nov 2017; © HKS Ottersberg/Beatrice Berlin + Katharina Paquet
Einblick ins Atelier, HKS Ottersberg

Schwarzer Nebel - Weißer Rauch

8. September bis 27. November

Neun Künstler_innen der HKS und zwei Professoren präsentieren im Herbst unterschiedliche künstlerische Positionen auf dem Gelände der Kokerei Hansa in Dortmund. 

Tanz-Masterclass in Bremen

jeden Donnerstag, 18.30 Uhr

Tag der offenen Tür

Freitag, 08. November 2019

© Joan Casellas

„Begegnungs - Räume in der Natur“

Für die Wanderausstellung: Kaleidoskop - Vielfalt kunsttherapeutischer Intervention
wird am 17. und 18.07.19 gemeinsam mit Studierenden der HKS Ottersberg ein kunsttherapeutisches Projekt in und mit der Natur und der Landschaft durchgeführt. 

Performance-Walk Worpswede

Einstündiges Audio-Feature, das an 18 Hörstationen zu performativen Handlungen anleitet.

Avatar - the next level -

Zum 5. Bremer Freizeitkongress „Digitale Freizeit 4.0 „ am 23/24 November 2018, der Hochschule Bremen performten Studierende aus den Bachelor Studiengängen Theater im Sozialen, Kunst im Sozialen und dem Master Studiengang Kunst und Theater im Sozialen mit ihren dafür entwickelten Avatar - Kunstfiguren.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS