StudentInnen © Rawpixel.com – Fotolia

Deutschlandstipendium an der Hochschule für Künste im Sozialen

Ziel des Programms ‚Deutschlandstipendium’ ist die Förderung besonders begabter und engagierter junger Menschen, die hervorragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lassen oder bereits erbracht haben. Es werden Stipendien vergeben, die je zur Hälfte vom Bund und von privaten Förderern, Stiftungen oder Unternehmen getragen werden. Die Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg, nimmt für ihre Studierenden an diesem Bundesprogramm teil und vergibt auf der Grundlage von Bewerbungsanträgen ab dem Wintersemester 2017/2018 zwei Stipendien in Höhe von jeweils 300,00 € im Monat für die Dauer von einem Jahr. Die nächste Bewerbung ist zum Start des Wintersemesters 2018/19 bis zum 4. Oktober 2018 möglich. Die Stipendien können für jeden der vier Studiengänge unserer Hochschule beantragt werden.

Um ein Deutschlandstipendium können sich bewerben:
1. Studierende der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg, die als ordentliche Studierende immatrikuliert sind und in der Regelzeit studieren
oder
2. über eine Zulassung/Immatrikulationsbescheinigung für die Aufnahme eines Studiums mit Abschluss Bachelor oder Master verfügen.

Mit dem Antrag auf ein Stipendium sind folgende Bewerbungsunterlagen per Email oder in schriftlicher Form an Herrn Prof. Dr. Ralf Rummel-Suhrcke einzureichen:
1. ein Motivationsschreiben im Umfang von höchstens 2 Seiten
2. ein tabellarischer Lebenslauf
3. das Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung, bei ausländischen Zeugnissen eine auf das deutsche System übertragbare Übersetzung und Umrechnung in das deutsche Notensystem
4. ggf. der Nachweis über eine besondere Qualifikation, die zum Studium in dem jeweiligen Studiengang an der unserer Ottersberg berechtigt
5. bei Bewerbungen um einen Masterstudienplatz das Zeugnis über einen ersten Hochschulabschluss sowie ggf. weitere Leistungsnachweise entsprechend den Zulassungs- und Auswahlbestimmungen für den Masterstudiengang
6. ggf. Nachweise über bisher erbrachte Studienleistungen,
7. ggf. Praktikums- und Arbeitszeugnisse sowie Nachweise über besondere Auszeichnungen und Preise, sonstige Kenntnisse und weiteres Engagement.
8. Falls die Bewerbungsunterlagen nicht in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sind, ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher Sprache beizufügen.
 
Das Stipendium ist unabhängig vom Bezug von BAföG oder der Einkommenssituation, lediglich Studierende, die bereits eine begabungs – oder leistungsabhängige materielle Förderung durch öffentliche oder öffentlich unterstützte Einrichtungen im In- und Ausland in Höhe von mehr als 30,00 € monatlich erhalten, sind von einer Förderung durch das Deutschlandstipendium ausgeschlossen.

In Bezug auf das Verfahren verweisen wir auf die Satzung, die rechts zum Download bereit steht.

Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium finden Sie rechts zum Download oder auf der offiziellen website des Deutschlandstipendiums.

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

  • 22.10. bis 25.10.2018
  • 26.11. bis 29.11.2018
  • 28.01. bis 31.01.2019
  • 18.02. bis 21.02.2019

(jeweils Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)

Vorlesungszeiten

2018 Sommersemester:
01. März 2018-31. August 2018

Vorlesungszeit: 05.03.2018-06.07.2018
Vorlesungsfreie Zeit: 07.07.2018-16.09.2018

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 9. November2018
weitere Infomationen
Studienberatung

Studentische Studienberatung
Smaida Brestrich + Sinja Gerwin
mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
dienstags 14.30 - 16.00 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Anna Nau
montags, 14.30 - 16.00 Uhr
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© HKS Ottersberg
© Joan Casellas

LebensWert Arbeit

4. Mai - 21. Oktober 2018

Performance-Walk Worpswede

ab 5. Mai 2018

Einstündiges Audio-Feature, das an 18 Hörstationen zu performativen Handlungen anleitet.

Kunst_Sommer_018

23. bis 29. Juli

© Wencke Wollschläger
Ein Bilderrahmen hängt an einem Baum; © Mara Atkins

Außerhaus in Rotenburg

Aus diesem Anlass des 30-jährigen Bestehen des Kunstvereins Rotenburg führt Prof. Michael Dörner ein Projekt des Ende 2017 verstorbenen Vorstandsmitgliedes Hermanus Westendorp mit Studierenden der HKS zu Ende.

Danza Integradora

Am 13. April 2018 fand an der HKS Ottersberg eine Lecture Demonstration und ein Tanzworkshop der besonderen Art statt - in Kooperation mit eigenARTig, dem Internationalen Festival für Tanzkunst.

Berühren und Festhalten

Berühren und Festhalten lautete das Thema eines Theaterprojekts, das Prof. Peer de Smit und Rée de Smit zusammen mit Studierenden der HKS im Herbst 2017 am AMEOS Klinikum durchgeführt haben.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet