hks +

Weiterbildungsangebot



Klinisch-anthroposophische Kunsttherapie -
Weiterbildung im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke


Die Weiterbildung „Klinisch anthroposophische Kunsttherapie“ schließt an ein abgeschlossenes Kunsttherapie-Studium an und soll die kunsttherapeutischen Kenntnisse in Theorie und Methodik in einem klinisch-anthroposophischen Arbeitsfeld vertiefen. Die Ausbildung wird von Kunsttherapeut_innen, Ärzt_innen, Supervisor_innen und in Zusammenarbeit mit dem Begleitstudiengang „anthroposophische Medizin“ der Universität Witten-Herdecke durchgeführt. Sie bietet die einzigartige Gelegenheit einer praxisnahen, intensiven Erfahrungszeit, in der die Kunsttherapeut_innen in ihrem ersten Praxisjahr in enger Begleitung von kunsttherapeutischen Mentorinnen und Mentoren die Gelegenheit zu kunsttherapeutischer Praxis haben.

Informationen dazu erteilt Ihnen Frau Prof.in Fr. Gölz.

Nähere Informationen zur Weiterbildung finden Sie hier.

 

Ansprechpartner/in
Ariane Weidemann
T 04205-3949-33
E-Mail
  • Tag der offenen Tür Mai 2015
  • new perspectives in Hamburg - Michael H. Rohde

Mappenkurs

20.03. – 23.03.2017, Mo. – Do. von 10:00 – 17:00 Uhr
Für angehende Studierende eines künstlerischen Studiums oder auch für Kunstinteressierte ist die Heranführung an thematisches Arbeiten ein wichtiger Baustein zur Erstellung einer Mappe.

Tag der offenen Tür

Freitag, 12.05.2017 9.30 Uhr
Neben studentisch geführten Rundgängen, geben Einblicke in Kunstateliers und Theaterstudios, Mappenberatungen genauso wie Workshops und Präsentationen einen Eindruck über das Studienangebot der HKS Ottersberg.

new perspectives in Hamburg

03.02. - 23.02.2017
Eine Außstellung im level one

  • Death Cafe
  • Graffiti © Lazlo Monse
  • Mobiles Atelier © Laura Brinker

Death Café Oldenburg

Das 'Death Café' bietet allen interessierten Menschen eine niederschwellige Möglichkeit, sich mit anderen interessierten Menschen, über das sonst so schwer anmutende Thema Tod zu unterhalten.

Graffiti als Kunstform in der JVA Bremen

Ausgehend von der studentische Initiative „offenes Atelier im Haus 23“ der JVA Bremen wurde im Rahmen eines Projektes ein zusätzliches Angebot für die Langzeitinsassen des Hauses 23 geschaffen ...

Ein mobiles Atelier - Bewegung im „jungen Eichhof“

Kern des Projekts ist der Aufbau eines temporären Atelierplatzes in den gemeinschaftlichen Wohnräumen der Einrichtung ...

Masterstudium

Kunst und Theater im Sozialen (M.A. / M.F.A.)

Im interdisziplinär ausgerichteten Masterstudiengang Kunst und Theater im Sozialen planen, konzipieren und strukturieren Studierende ihre Projekte und setzen sie im Zusammenspiel bildnerischer und darstellerischer Ausdrucksformen um. Jede/r Teilnehmer/in wird von einer/m künstlerischen und wissenschaftlichen Mentor/in durch das gesamte Studium begleitet.
Für Studienort-Wechsler/innen: Bei fehlenden Creditpoints vorangegangener Bachelor Abschlüsse bieten wir ein individuelles Upgrade-Studium an.
Banner FacebookEhemalige der Hoschschule OttersbergBanner Instutut für Kunsttherapie und Forschung
Fragen
Login Intranet