© Wenke Wollschläger

Bewerbung
Kunst im Sozialen. Kunsttherapie (B.A.)


Das Studium Kunst im Sozialen. Kunsttherapie und Kunstpädagogik kann jeweils zum Sommersemester und zum Wintersemester begonnen werden. Das Zulassungsverfahren des Studiengangs Kunst im Sozialen. Kunsttherapie und Kunstpädagogik umfasst vier Schritte:

  1. schriftliche Bewerbung
  2. Motivation und Textaufgabe
  3. künstlerische Bewerbungsmappe
  4. Zulassungsgespräch / künstlerische Zulassungsprüfung

1. Schriftliche Bewerbung

Zur Bewerbung nutzen Sie bitte das Bewerbungsformular, das Sie hier herunterladen können. Schicken Sie bitte das ausgefüllte Bewerbungsformular an

Hochschule für Künste im Sozialen 
Ariane Weidemann
Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

und fügen folgende Unterlagen hinzu:

  • Hochschulzugangsberechtigung (beglaubigte Kopie)
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • ggf. Zeugnisse der Berufsausbildung und/oder Nachweise über Praktika
  • zwei Passbilder

Alternativ können Sie auch ein Online-Formular  ausfüllen

2. Motivation und Textaufgabe

Zur Vorbereitung auf die Zulassungsprüfung bearbeiten Sie bitte eine schriftliche Fragestellung. Verfassen Sie einen Text, in dem Sie auf maximal zwei Seiten Ihre Studienmotivation beschreiben und die Wahl des Studiengangs Kunst im Sozialen. Kunsttherapie begründen. Erläutern Sie bitte an einem selbst gewählten Beispiel – das kann etwa ein Ausstellungs-, Kino- oder Theaterbesuch sein – inwiefern aktuelle Strömungen in der Kunst Ihrer Ansicht nach Anregungen bzw. Möglichkeiten für ästhetisch-künstlerisches Handeln in sozialen Tätigkeitsfeldern bieten können.

Lassen Sie in Ihrem Dokument bitte links einen Seitenrand von ca. 2,5 cm und rechts einen Rand von ca. 4 cm. Die Absätze formatieren Sie bitte 1,5-zeilig und wählen Sie eine Schriftgröße von mindestens 10 pt. Schicken Sie Ihre Ausarbeitungen – ggf. mit Ihren Bewerbungsunterlagen, spätestens jedoch 14 Tage vor der jeweiligen Zulassungsprüfung an die Hochschule. 

3. künstlerische Bewerbungsmappe

Am Tag der Zulassungsprüfung legen Sie bitte eine Bewerbungsmappe mit ca. 20 - 30 aktuellen künstlerischen Arbeiten (nicht älter als ein Jahr) vor. Die Mappe soll das Format DIN A1 nicht überschreiten und muss außen mit Ihrem Namen deutlich gekennzeichnet sein. Bitte keine Rollen, Leinwände oder plastische Arbeiten vorlegen (diese Arbeiten können Sie fotografisch dokumentieren). Es werden nicht unbedingt detailliert ausformulierte Arbeiten erwartet, vielmehr sind Entwürfe, Studien und Skizzenbücher von Interesse, die erkennen lassen, mit welcher Intensität und Neugierde eine künstlerische Auseinandersetzung betrieben wird.
Es soll die Fähigkeit erkennbar werden, kreativ, instinktiv, phantasievoll, individuell und mit Lust am eigenen Ausdruck auf künstlerische Fragestellungen reagieren zu können. Die Wahl der künstlerischen Mittel bleibt dabei Ihnen überlassen. Legen Sie der Mappe bitte eine schriftliche Erklärung bei, dass Sie die Arbeiten selbst hergestellt haben.

4. Zulassungsprüfung und -gespräch 

Ist die Bewerbung mit allen erforderlichen Unterlagen eingegangen, erfolgt die Einladung zum Zulassungsgespräch und zur künstlerischen Zulassungsprüfung zum nächstmöglichen Termin.
Zur Zulassungsprüfungen legen Sie Ihre Bewerbungsmappe vor. Bestandteil der Zulassungsprüfung ist ein Zulassungsgespräch von ca. 15 - 20 Minuten Dauer, welches in der Gruppe oder einzeln durchgeführt wird. Wichtige Gesichtspunkte hierbei sind u.a. Reflexionsvermögen hinsichtlich Ihrer eigenen Arbeit, Interesse an zeitgenössischer Kunst und Kultur, Interesse an soziokulturellen Zusammenhängen sowie Motivation für das Studium.
Parallel zu den Zulassungsgesprächen werden künstlerische Arbeitsproben anhand von Aufgabenstellungen erstellt, die ebenso wie das Zulassungsgespräch Grundlage für eine Zulassung sind.

Ergebnis

Auf Grundlage der vorgelegten Motivation und Textaufgabe, der Bewerbungsmappe, den Ergebnissen des Zulassungsgesprächs und der Künstlerische Zulassungsprüfung wird die Eignung zum Studium durch den Zulassungsausschuss festgestellt. Das Ergebnis wird in der Regel innerhalb von 14 Tagen schriftlich mitgeteilt angemeldet haben.

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Zulassungsvoraussetzungen
  • Allgemeine Hochschulreife
  • oder Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife (nur bei künstlerischer oder sozialer Fachrichtung)
  • Künstlerische Begabung
  • oder Meisterprüfung oder staatlich anerkannte Berufsausbildung im sozialen, heilpädagogischen oder pflegerischen Bereich.
  • oder Begabtenprüfung nach NHG § 18, Abs. 1,3 Satz 5
  • Nachweis von Grunderfahrungen im sozialen Bereich von 160 Stunden Dauer oder eine entsprechende Berufsausbildung.
Modulübersicht

Im Studienverlaufsplan erhalten Sie eine Übersicht über die Inhalte der einzelnen Module und die zu erwerbenden Credit Points.
Mehr (pdf)

Zulassungsprüfungen WS 18/19
  • 29. Juni 2018
  • 27. Juli 2018
Gebühren

Es fallen Studiengebühren an. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

  • 25.06. – 28.06.2018
    (Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)
  • 23.07. – 26.07.2018
    (Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)
Vorlesungszeiten

2018 Sommersemester:
01. März 2018-31. August 2018

Vorlesungszeit: 05.03.2018-06.07.2018
Vorlesungsfreie Zeit: 07.07.2018-16.09.2018

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Studienberatung

Studentische Studienberatung
Smaida Brestrich + Sinja Gerwin
mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
dienstags 14.30 - 16.00 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Anna Nau
montags, 14.30 - 16.00 Uhr
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© Wenke Wollschläger
© Wencke Wollschläger
© Ariane Holz

I want to possess the atoms of the wall

31. Mai - 06. Juli 2018

Dialoge aus der (Theater)Literatur

Mi. 20. Juni 2018 18:30 Uhr

REMIS - PARTIE NULLE

21. Juni - 24. Juni 2018

Ein Bilderrahmen hängt an einem Baum; © Mara Atkins
Viele Hände zu einem Kreis geformt; © Gunnar Wolf

Danza Integradora

Am 13. April fand an der HKS Ottersberg eine Lecture Demonstration und ein Tanzworkshop der besonderen Art statt - in Kooperation mit eigenARTig, dem Internationalen Festival für Tanzkunst.

Berühren und Festhalten

Berühren und Festhalten lautete das Thema eines Theaterprojekts, das Prof. Peer de Smit und Rée de Smit zusammen mit Studierenden der HKS im Herbst 2017 am AMEOS Klinikum durchgeführt haben.

Cuerpos de Lengua – KIIL VIDA!

Sieben Studierende der HKS Ottersberg flogen im November 2017 nach Venezuela! Nach 2010 und 2013 fand der Austausch mit der Universidad de Zulia nun schon zum dritten Mal statt. 

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet