Gleichstellungsbüro

Diversität und Gleichstellung

Als Hochschule arbeiten wir aktiv daran ein diskriminierungs- und gewaltfreies Arbeits- und Studienumfeld zu schaffen. Sollte Ihnen Diskriminierung, Benachteiligung, Stereotypisierung, Herabsetzung oder Ausgrenzung begegnen, wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner_innen. Gesprächstermine können Sie vertraulich und direkt mit der entsprechenden Person vereinbaren.

Kerstin Schoch

Gleichstellungsbeauftragte

Kerstin Schoch
Wissenschaftliche Mitarbeiterin 
gleichstellung@hks-ottersberg.de
Sprechzeiten und Vita
Einen vertraulichen Gesprächstermin können Sie per Email oder über Stud-IP (Profil/Sprechstundentermine) vereinbaren.

Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte

Heike Bruns
Assistenz Geschäftsführung
Personalverwaltung
heike.bruns@hks-ottersberg.de

 

AStA Referat zur Gleichstellungsarbeit

Der AStA der HKS Ottersberg besetzt mit Inkrafttreten der neuen Geschäftsordnung von 2016 ein Referat zur Gleichstellungsarbeit. Seit 2019 existiert zudem eine eine studentische Arbeitsgruppe zu Themen der Gleichstellung, die mit der Gleichstellungbeauftragten zusammenarbeitet.

Bei Interesse an einer Mitarbeit oder bei anderen studentische Belangen zu Diversität und Gleichstellung können Sie sich entweder zu den AStA-Sprechzeiten oder per Mail an gleichstellung@hks-asta.de wenden.

 

Tätigkeitsbereich

Gendergerechte Sprache

  • Am 04.04.2014 wurde ein Leitfaden zur gendergerechten Sprache herausgegeben. Dieser wird aktuell überarbeitet.
  • Mitarbeitende und Studierende sind dazu angehalten den Leitfaden zu beachten, um durch eine gendergerechtere Sprache eine gleiche Repräsenation aller Geschlechter an der Hochschule zu etablieren.

Beratung für Studierende und Mitarbeitende

  • Unterstützung der Belange marginalisierter Personen/-gruppen in Hochschule und Gesellschaft
  • Beratende Tätigkeit bei gleichstellungsrelevanten Themen in Gremien
  • Konkrete Angebote zur Unterstützung

Repräsentation in Lehre und Gremien

  • Erhöhung des Anteils marginalisierter Personengruppen in Lehre und Gremien
  • Mitwirkung bei Einstellungen und in Berufungskommissionen
  • Förderung des Gleichstellungsgedankens unter den Beschäftigten der Hochschule

Erhöhung der Zugänglichkeit

  • Einflussnahme bei Planung von Neu- und Umbauten, um die Zugänglichkeit der Hochschule für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen zu erhöhen

Gender- und Diversitätsforschung

  • Förderung und Betreuung von Praktika und Projekten, die es ermöglichen spezifische Themen zu Diversität und Gleichstellung zu bearbeiten
  • Anregung zu Gender- und Diversitätsforschung als Thema für wissenschaftlichen Arbeiten

Vernetzung

  • Vernetzung unter Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis sowie anderer Hochschulen
  • Information und Weitervermittlung an Beratungsstellen


Beratungsstellen

Das Gleichstellungsbüro kann durch die Ehrenamtlichkeit nicht alle Beratungsfelder abdecken. Um dennoch eine möglichst umfassende Beratung für Studierende zu gewährleisten, verweisen wir auf die zuständigen Beratungsstellen:

  • Psychologische Beratung: Seit dem Jahre 2006 besteht eine Kooperation mit dem Studentenwerk Bremen, nach der sich Studierende der HKS bei Bedarf an deren Psychologisch-Therapeutische Beratungsstelle wenden können. (www.stw-bremen.de/de/psychologische-beratung)
  • Für Fragen zu Schwangerschaft oder Elternschaft während des Studiums, sowie die dazugehörige finanzielle Beratung möchten wir auf die Frauenberatung Verden verweisen (www.frauenberatung-verden.de)
  • Therapie- und Krisenberatung für Frauen von Frauen wird von der Frauenberatung Bremen angeboten (www.frauenberatung-bremen.de)


Allgemeine Rechtliche Grundlagen

Art. 3 Grundgesetz
(1) „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.“
(3) „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.”

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
§1: „Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen.“
Landesgleichstellungsgesetze Niedersachsen:
Gesetz zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen (NBGG) http://www.ms.niedersachsen.de/themen/soziales/menschen_mit_behinderungen/13851.html
Gesetz zur Geschlechter-Gleichstellung: Niedersächsisches Gleichberechtigungsgesetz (NGG)
http://www.ms.niedersachsen.de/themen/gleichberechtigung_frauen/gleichberechtigungsgesetz/neues-niedersaechsisches-gleichberechtigungsgesetz-ngg-in-kraft-13869.html

Kommissionsmitteilung zur „Einbindung der Chancengleichheit in sämtlichen Konzepten und Maßnahmen der Gemeinschaft“, KOM(96)67 endg.

 

Weitere Ansprechpartner_innen

Neben der Gleichstellungsbeauftragten können Sie sich mit Ihrem Anliegen auch an folgende Ansprechpartner_innen der HKS Ottersberg wenden:

Vertrauensdozentin
Prof. Dr. Céline Kaiser

Vertrauensdozent
Prof. Bernd Müller-Pflug

Beauftragter für die Wahrnehmung der Belange von Studierenden und Mitarbeiter_innen mit Behinderungen
Dr. Wolfram Henn

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Studiengänge an der HKS
  • Kunst im Sozialen. Kunsttherapie (B.A.)  Mehr
  • Soziale Arbeit (B.A.) Mehr
  • Tanz und Theater im Sozialen. Tanz- und Theaterpädagogik (B.A.) Mehr
  • Freie Bildende Kunst
    (B.F.A.) Mehr
  • Artful Leadership (M.A.) Mehr
  • Kunst und Theater im Sozialen
    (M.A./M.F.A.) Mehr
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

  • 27. bis 30. Januar 2020

(jeweils Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)

Vorlesungszeiten

2019/20 Wintersemester:
01. September 2019 – 29. Februar 2020
Vorlesungszeit: 16.09.2019 – 31.01.2020
Vorlesungsfreie Zeit: 01.02.2020 -01.03.2020
Weihnachtsferien: 21.12.2019 – 05.01.2020
 
2020 Sommersemester:
01. März 2020 – 31. August 2020
Vorlesungszeit: 02.03.2020 – 03.07.2020
Vorlesungsfrei: 04.07.2020 – 13. 09. 2020
 
2020/21 Wintersemester: 
01. September 2020 – 28. Februar 2021 
Vorlesungszeit: 14.09.2020 – 05.02.2021
Vorlesungsfreie Zeit: 06.02.2021 -14.03.2021
Weihnachtsferien: 19.12.2020 – 10.01.2021
Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 8. November 2019
                        
weitere Infomationen
Studienberatung

Studentische Studienberatung
Sophie Fuhlendorf & Marisa Müller
Mittwochs 14.00 - 15.30 Uhr
studienberatung@hks-ottersberg.de

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
Mittwochs 14.30 - 15.30 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Ellen Harder
freitags, 13.30 bis 15 Uhr
Büro Elke Holsten
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: aw@hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© Johanna Müller
© Johanna Müller

Filmische Verfahren
als Interventionen ins Soziale

5. Dezember, 18.05 bis 19.35 Uhr

Positionen-Forum

5. Dezember, 18.05 bis 19.35 Uhr

Miror

6. Dezember bis 11. Januar

© Joan Casellas

P 2 / P 3 Auswildern

Vom 4. bis 6. März 2020 werden sich Studierende der HKS Ottersberg im Einsatz verschiedenster Medien mit dem Thema Kunst und Natur auseinandersetzen. 

„Begegnungs - Räume in der Natur“

Für die Wanderausstellung: Kaleidoskop - Vielfalt kunsttherapeutischer Intervention
wird am 17. und 18.07.19 gemeinsam mit Studierenden der HKS Ottersberg ein kunsttherapeutisches Projekt in und mit der Natur und der Landschaft durchgeführt. 

Performance-Walk Worpswede

Einstündiges Audio-Feature, das an 18 Hörstationen zu performativen Handlungen anleitet.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS