Screenshot: Gabriele Schmid

Stipendiat*innen 2021

Verleihung in kleinen Online-Zeremonien

Die HKS Ottersberg hat in einer kleinen Online-Zeremonie insgesamt sechs Studierenden die diesjährigen STIBET- und Deutschlandstipendien verliehen. Für alle Stipendiat*innen gab es virtuelle Blumensträuße.

Alle sechs Stipendiat*innen zeichnen sich durch ein überdurchschnittlich hohes Engagement für ihre Kommiliton*innen und auch für die gemeinschaftlichen Interessen der Hochschule aus. Allen gemeinsam sind auch ihre künstlerischen bzw. wissenschaftlichen Leistungen, die sich auf einem hohen Niveau befinden. Sie sind ein integraler Bestandteil der Hochschule Ottesrberg. Wir möchten uns bei den Studierenden für die Impulse, Inspiration und ihren engagierten Beitrag für die Hochschule bedanken und gratulieren ganz herzlich!

Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium wird je zur Hälfte aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und vom Förderverein der HKS Ottersberg finanziert. Es ist mit monatlich 300€ dotiert mit einer Laufzeit von 12 Monaten. 

STIBET

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert aus Mitteln des Auswärtigen Amtes das kombinierte Stipendien- und Betreuungsprogramm STIBET. Die Einrichtung der STIBET-Programmfamilie hat das Ziel, internationale Studierende zu unterstützen, deren Studienerfolg und Integration zu verbessern und die Attraktivität des Studienstandorts Deutschland zu erhöhen. An der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg, ermöglicht uns STIBET unseren internationalen Student*Innen eine gezielte Begleitung und eine Bereitstellung von Stipendien anzubieten.

© privat

Sophia Borgmann (3. Semester Tanz und Theater im Sozialen. Tanzpädagogik / Theaterpädagogik B.A.)

Deutschlandstipendium

Sophia Borgmann fällt neben ihren ausgezeichneten künstlerischen Leistungen durch vielfältiges Engagement innerhalb und außerhalb der Hochschule auf. An der HKS Ottersberg engagiert sie sich unter anderem in der Gleichstellungs-AG und setzt sich für Diversitätssensibilität und für eine inklusivere Gemeinschaft an der Hochschule ein. Dieses Anliegen zeigt sich auch in ihrem ehrenamtlichen Engagement in einer inklusiven WG, in welcher Menschen mit und ohne Behinderung auf der Basis gemeinsamer Entscheidungen ihren Alltag gestalten. In ihrem künstlerischen und sozialen Handeln zeigt sich bereits jetzt Sophia Borgmanns Entwicklung hin zu einer künstlerisch-pädagogischen Identität.

© privat

Sophia Borgmann - Artistic Work

© privat

Armin Lühder (7. Semester Kunst im Sozialen. Kunsttherapie B.A.)

Deutschlandstipendium

Neben seinen herausragenden fachlichen Leistungen zeichnet sich Armin Lühder ganz besonders durch seinen hohen Einsatz bei der Mitgestaltung des studentischen Lebens an der Hochschule aus. Als Mitglied des Hochschulrats und des Prüfungsausschusses und zugleich als Mitglied des AStA hat sich Armin Lühder über viele Semester für die Belange seiner Mitstudierenden engagiert eingesetzt. Als AStA-Vertretung hat es Armin Lühder verstanden, mit den Lehrenden und der Hochschulleitung vertrauensvoll zusammenzuarbeiten, dafür danken wir ihm besonders. An erster Stelle allerdings stand bei Armin Lühder immer das Ziel, nach dem Studium als Kunsttherapeut auf der Basis eines künstlerisch und wissenschaftlich fundierten Sachverständnis zur weiteren Etablierung des Fachs beizutragen.

© privat

Arbeit von Armin Lühder

© privat

Farida Fares (Kunst und Theater im Sozialen M.A.)

STIBET

Farida Fares bringt Erfahrungen aus Österreich, Ägypten und Saudi-Arabien mit. Als Master-Studentin im Studiengang Kunst und Theater im Sozialen, ist Farida Fares äußerst aktiv, zuverläßig und immer bereit zu helfen. Sie bietet Beratung zu Praktikumstellen an, betreut Erasmusstudierende und moderiert Inhalte auf der Webseite der Hochschule. Sie bringt sich mit Eigeninitative in die Lehrverantaltungen ein, unterstützt zudem technische Prozesse und ist ein Teil des Projekts 'digiARTHE'.

© privat

Lina Troost (5. Semester Freie Bildende Kunst B.F.A.)

STIBET

Lina Troost kommt aus Luxemburg und studiert im fünften Semester Freie Bildende Kunst. Mit einer stark integrativen Kraft bringt Lina Troost sich mit Empathie und reflektiertem Engagement in ihre Fachklasse und in die Lehre ein. Sie ist Teil des Mensarates der Hochschule, arbeitet in Ateliers und betreut und koordiniert den Ausstellungsraum Level One. Lina Troost wirkte zudem als künstlerische Assistenz an der Pilotphase des Inklusionsprojekts Art+ mit. Durch konstruktive und konzentrierte Teilnahme zeigt Lina Troost in ihrem Studium eine kontinuierliche Steigerung ihrer künstlerischen Qualifikation.

© privat

Arbeit von Lina Troost

© privat

Sllobodan Gjerga (Kunst und Theater im Sozialen M.A.)

STIBET

Sllobodan Gjerga kommt aus Albanien und ist ein Masterstudent im Studiengang Kunst und Theater im Sozialen. Er bringt eine beindruckende Karriere und Erfahrung im Bereich Trompete und Orchestrierung mit. Dabei hat er es hervorragend geschafft, sein Wisssen in künstlerische Mittel und Methoden umzusetzen und sich schnell in seine Klasse zu integrieren. Mit einem gezielten Blick auf sozialpädagogische Implikationen, entwickelt er aktuell Strategien, Kunst, Klänge und Geschichten zusammenzuführen. Zu dem Projekt FairVerkehr hat er einen innovativen Beitrag geleistet.

© privat

Ayman Alissa (7. Semester Tanz und Theater im Sozialen. Tanzpädagogik / Theaterpädagogik B.A.)

STIBET

Ayman Alissa kommt aus Syrien und studiert im 7. Semester Tanz und Theater im Sozialen. Als integrierter Teil unserer Hochschule, arbeitet Heer Alissa in der Hochschulmensa und betreut arabisch sprachige Studierende bei ihrem Einstieg in unsere Programme. Durch seinen Videobeitrag für das Forum ‚Positionen' und andere Projekte, setzt Herr Alissa sich für die Themen Diversität, Anti-Diskriminierung und Gleichstellung ein. Im Rahmen seines berufspraktischen Projekts, dass er mit Geflüchteten entwickelt hat, hat Herr Alissa die öffentliche Performance COrVIDae durchgeführt.

© privat

Arbeit von Ayman Alissa

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Bewerbung

Die nächste Bewerbung auf das Deutschlandstipendium ist zum Wintersemester 2022/23 möglich. Weitere Informationen erhalten sie hier

Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

Vorlesungszeiten

 
2021/22 Wintersemester 
01.09.2021 – 28.02.2022
Vorlesungszeit: 20.09.2021 – 17.12.2021, 
10.01. 022 – 11 02.2022 
Weihnachtsferien: 18.12.2021 – 09.01.2022
Vorlesungsfrei: 12.02.2022 – 13.03.2022

2022 Sommersemester
01.03.2022 – 31.08.2022
Vorlesungszeit: 14.03.2022 – 15.07.2022 
Vorlesungsfrei: 16.07.2022 – 25.09.2022 
Niedersächs. Sommerferien: 14.07.2022 – 24.08.2022

2022/23 Wintersemester 
01.09.2022 – 28.02.2023
Vorlesungszeit: 26.09.2022 – 16.12.2022 
09.01.2023 – 17.02.2023 
Weihnachtsferien: 17.12.2022 – 08.01.2023
Vorlesungsfrei: 18.02.2023 – 12.03.2023 

2023 Sommersemester
01.03.2023 – 31.08.2023
Vorlesungszeit: 13.03.2023 – 14.07.2023
Vorlesungsfrei: 15.07.2023 – 17.09.2023 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

Ende April 2022 
Studienberatung

Studentische Studienberatung für an der HKS Immatrikulierte (online)
Katrin Griebl
mittwochs 14 - 15.30 Uhr
 
Beratung für internationale Studierende

Frau Ping Qiu
(Beratung für chinesische Studierende)
Alle 14 Tage Mittwochs von 10 – 12 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren

Mo, Mi: 10 bis 14 Uhr
Fr: 14 bis 16 Uhr

Ingrid Engelhardt
ingrid.engelhardt@hks-ottersberg.de
Tel. 04205 . 3949-36

 

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Farida Fares
donnerstags, 14 bis 15.30 Uhr
oder nach Absprache
Büro Elke Holsten
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: farida.fares@studi.hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© Finn Klammer
© Johanna Müller

Suchbewegungen in die Professionalität - Diskriminierungskritik in Kunst und Sozialem

3. und 4. Februar 2022

Online-Tagung am 3. und 4. Februar

Raunen

Eröffnung: 28. Januar, 18 Uhr

Ausstellung von Finn Klammer im level one Hamburg

Forum Positionen>

jeden zweiten Montag, 18.05 Uhr

© Wenke Wollschläger
© privat

Narrative Recherche

Seminar mit Michael Uhl (Regie & Narrative Recherche)

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS