Forschungsnachmittag ©Nele Beneke

Perspektivwechsel: Künstlerische Therapien in der Multimodalen Schmerztherapie (MMST)

Erster Forschungsnachmittag im Rahmen des Forschungsschwerpunktes Künstlerische Interventionen in Gesundheitsförderung und Prävention, an der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg, am 02.11.2016

Kerstin Schoch, Susanne Hermes

Ein erster Forschungsnachmittag im Rahmen des Forschungsschwerpunktes Künstlerische Interventionen in Gesundheitsförderung und Prävention widmete sich dem interdisziplinären, mehrperspektivischen Dialog mit Blick auf die Entwicklung der künstlerisch-therapeutischen Interventionen im klinischen Setting. Unter dem Titel Perspektivwechsel wurde das Pilotprojekt Künstlerischen Therapien in der MMST, welches seit 2013 in den Paracelsus-Kliniken Bremen durchgeführt wird, und sich dem Spannungsfeld zwischen Kunst und Therapie widmet, vorgestellt.
Im Rahmen des Forschungsnahmittags fanden sich etwa 40 TeilnehmerInnen, darunter hochschulinterne sowie externe, einen Nachmittag lang im Zwischenraum der Hochschule zusammen, um einen Einblick in das Projekt zu bekommen und gemeinsam über relevante Forschungsfragen zu diskutieren.

Forschungsnachmittag Figuren ©Nele Beneke

In Kurzbeiträgen der verschiedenen Fachdisziplinen der multimodalen Schmerztherapie und Schmerzmedizin wurde ein umfangreicher Einblick gegeben, bei dem Verzahnungspotenziale zwischen den Fächern sichtbar wurden. In den Vorträgen von Dr. Hubertus Kayser (Multimodale Schmerztherapie - Ist das Kunst oder kann das weg?) und Franziska Landgraf (Psychologische Behandlung in der Multimodalen Schmerztherapie), beide tätig in den Paracelsus-Kliniken Bremen, wurden inhaltliche Akzente und Herausforderungen des Konzepts erläutert.  Das Thema Schmerz wurde von Monika Volkmer und Dr. Markus Köhl weiter vertieft (Wahrnehmen und Schmerz - ein Widerspruch oder eine Wahrnehmung mit Widerstand?), während Simone Klees die Wirkweisen der theatertherapeutischen Praxis im Kontext der Multimodalen Schmerztherapie erläuterte. Darüber hinaus schilderten am Projekt aktiv beteiligte Studierende der HKS, Ottersberg Künstlerische Interventionen aus Sicht der Kunsttherapie (Susanne Hermes und Elisa Ludwig) sowie Einzelne Fallsequenzen aus der Kunsttherapie in der Paracelsus Klinik Bremen (Samis Obst und Lisbeth Schmidt). Über die Vorträge hinweg wurde ein gemeinsames forschendes Interesse deutlich, welches in der anschließenden Podiumsdiskussion unter Moderation von Nadine Tittel weiter diskutiert wurde.

Als weitere ästhetische Perspektive wurde anschließend im Dialog zwischen Prof. Dr. Constanze Schulze und Prof. Cony Theis die Ausstellung Kunstschmerz eröffnet. Im Zentrum dieser stehen Werke von PatientInnen aus der Schmerztherapie in Korrespondenz zu Werken von Studierenden. Die Ausstellung war vom 02.-08.11.2016 zu sehen.

Forschungsnachmittag ©Nele Beneke
Forschungsnachmittag Teilnehmer_innen ©Nele Beneke
Forschungsnachmittag Gespräch ©Nele Beneke
Forschungsnachmittag Nahaufnahme ©Nele Beneke
Ansprechpartner/in
Susanne Hermes
T 04205 - 394933
E-Mail

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Mappenkurs
In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer künstlerischen Mappe herangeführt. 
Vorlesungszeiten

2024 Sommersemester
01.03.2024 - 31.08.2024
Vorlesungszeit: 04.03.2024 - 05.07.2024
Vorlesungsfrei: 06.07.2024 - 15.09.2024
 
2024/25 Wintersemester
01.09.2024 - 28.02.2025
Vorlesungszeit: 16.09.2024 - 31.01.2025
Weihnachtsferien: 23.12.2024 - 
03.01.2025
Vorlesungsfrei: 01.02.2024 - 28.02.2025
 
2025 Sommersemester
01.03.2025 - 31.08.2025
Vorlesungszeit: 03.03.2025 - 04.07.2025
Vorlesungsfrei: 05.07.2025 - 14.09.2025
 
2025/26 Wintersemster
01.09.2025 - 28.02.2026
Vorlesungszeit: 15.09.2025 - 06.02.2026
Weihnachtsferien: 22.12.2025 - 
03.01.2026
Vorlesungsfrei: 07.02.2026 - 08.03.2026
Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr und Sa. 9 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang

Die Öffnungszeiten der Verwaltung finden Sie unter: Hochschule/Verwaltung
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

Hochschultag

Der nächste Hochschultag findet im Herbst 2024 statt.

Bei Gruppen und Klassen bitten wir um Voranmeldung.

Studienberatung

Allgemeine Studienberatung und Fragen zum Bewerbungsverfahren
Berit Schumann
berit.schumann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205 394933

Mo. - Do. 09:00 - 13:00 Uhr

Studentische Studienberatung
Gina Witzig, Wiebke Schwittay
studienberatung@hks-ottersberg.de 

Mi. 14:00 - 15:30 Uhr

Beratung internationaler Studierender
Sharif Bitar
International Office
sharif.bitar@hks-ottersberg.de
Telefon: 04205 394934

Di. 14:00 - 16:00 Uhr
Mi. 09:00 - 13:00 Uhr

Studentische BAfÖG-Beratung
Jan Bäuerle
bafoegberatung@hks-ottersberg.de

Mi. 11:00 - 12:00 Uhr (online)

Nachteilsausgleich
Dr. med. Wolfram Henn 
wolfram.henn@hks-ottersberg.de

© privat

Tanz-Masterclass>

donnerstags, 18.30 Uhr

mit wechselnden Dozent*innen

MOI, MYSELF AN EU - Veronika Domp

Ausstellungseröffnung am 28. Juni um 19 Uhr

Bachelorabschlussausstellung im Kunstturm, Rotenburg

imaginary numbers - Finn Geiger

Ausstellungseröffnung am 20. Juni um 18 Uhr

Bachelorabschlussausstellung in der alten Käserei, Langwedel

Kreative Agilität

Kreative Agilität

Nach der Entwicklung eines Trainings mit erfolgreichen Praxiserprobungen folgt nun die Anwendung und Verankerung in Organisationen.

Interdisziplinäres Projekt 2

Mit dem Hauptanliegen das Bewusstsein für aktives Handeln oder auch das bewusste Nichtstun zu schärfen

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Große Straße 107
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS