Prof. Dr. rer. nat. Volker Harlan

Funktion
Honorarprofessur

Schwerpunkt
Goetheanistische Phänomenologie, Morphologie, Alchemie

Sprechzeiten und Kontakt

Vita

Geboren in Dresden, lebt im Ruhrgebiet.

Studium der Kunst, Theologie und Biologie. Promotion zum Dr. rer. nat. mit dem Thema: „Das Bild der Pflanze in Wissenschaft und Kunst – bei Aristoteles und Goethe, der wissenschaftlichen Botanik des 19. und 20. Jahrhunderts und bei Paul Klee und Joseph Beuys“.

Seit 1965 Pfarrer für Die Christengemeinschaft in Bochum.

Mitbegründer der ersten privaten Universität Deutschlands in Witten/Herdecke: Aufbau des Studium fundamentale, 1985-1995 Präsident der Akademie, Dozent für Ästhetik und Naturphilosophie

Freier Mitarbeiter im Institut für Evolutionsbiologie und Morphologie der Universität Witten/Herdecke
Lehrtätigkeit

Hochschule für Künste im Sozialen, HKS Ottersberg

Priesterseminare der Christengemeinschaft in Stuttgart und Hamburg

Freie Akademie der bildenden Künste in Essen

Social Sculpture Research Unit (SSRU) der Oxford Brookes University und University of the Trees (UoT)
Forschungsschwerpunkte

Joseph Beuys, sein erweiterter Kunstbegriff und seine Plastische Theorie in Bezug auf die Natur- und Sozialwissenschaften.

Neuere Kunstgeschichte (Koloritgeschichte, 20. Jahrhundert, Forschungsschwerpunkte Paul Klee und Joseph Beuys).

Morphologie und Typologie in der Wissenschaftsgeschichte (speziell der Botanik) und Kunsttheorie des Abendlandes.

Zeitgemäße Alchemie in Sakramenten und in der Kunst verwendete Substanzen.

Farbenlehre und Farbenwirkung.
Publikationen, nur Bücher

Soziale Plastik, Materialien zu Joseph Beuys (mit Peter Schata und Rainer Rappmann), Achberg 1974, 42011, (Übersetzungen: Japanisch, ungarisch, rumänisch)

Was ist Kunst – Werkstattgespräch mit Beuys, Stuttgart 1986, 72011 (Übersetzungen: englisch, französisch, holländisch, ungarisch, rumänisch)

Joseph Beuys Tagung Basel, 1.-5. Mai 1991 (Hrsg. mit Dieter Koepplin und Rudolf Velhagen), Basel 1991

Das Bild der Pflanze in Wissenschaft und Kunst – bei Aristoteles und Goethe, der wissenschaftlichen Botanik des 19. und 20. Jahrhunderts und bei Paul Klee und Joseph Beuys, Stuttgart, Berlin 2002, 22004

Wert und Grenzen des Typus in der botanischen Morphologie (Hrsg), Wissenschaftliche Schriftenreihe des Instituts für Evolutionsbiologie und Morphologie der Universität Witten/Herdecke. Martina Galunder Verlag, Nümbrecht 2005.

Ninetta Sombart – Leben und Werk, Stuttgart 2004; englisch 2004

Die sieben Substanzen der Sakramente, Stuttgart 2010

Hi no michi – Weg durch das Feuer. Leben und Werk des japanischen Keramikers Shiho Kanzaki, Stuttgart 2011


Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Studiengänge an der HKS
  • Kunst im Sozialen. Kunsttherapie (B.A.)  Mehr
  • Soziale Arbeit (B.A.) Mehr
  • Tanz und Theater im Sozialen. Tanz- und Theaterpädagogik (B.A.) Mehr
  • Freie Bildende Kunst
    (B.F.A.) Mehr
  • Artful Leadership (M.A.) Mehr
  • Kunst und Theater im Sozialen
    (M.A./M.F.A.) Mehr
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

  • 28.01. bis 31.01.2019
  • 18.02. bis 21.02.2019
  • 18.03. bis 21.03.2019
  • 29.04. bis 02.05.2019
  • 01.07. bis 04.07.2019
  • 05.08. bis 08.08.2019

(jeweils Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)

Tag der offenen Tür
  • 26. April 2019

Informieren Sie sich über das Studienangebot der HKS und tauchen Sie ein ins Campus-Leben. Bei Mappenberatungen, Führungen und Workshops mit Dozierenden gewinnen Sie einen tiefen Einblick! Mehr Infos

Vorlesungszeiten

2018/2019 Wintersemester:
01. September 2018-28. Februar 2019

Vorlesungszeit: 17.09.2018-01.02.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 02.02.2019-03.03.2019
Weihnachtsferien: 22.12.2018-06.01.2019

2019 Sommersemester:
01. März 2019-31. August 2019
Vorlesungszeit: 04.03.2019-05.07.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 06.07.2019-15.09.2019
 
2019/20 Wintersemester:
01.September 2019 – 29.Februar 2020
Vorlesungszeit: 16.09.2019 – 31.01.2020
Vorlesungsfreie Zeit: 01.02.2020 -01.03.20120
Weihnachtsferien: 21.12.2019 – 05.01.2020
Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 26. April 2019
                        
weitere Infomationen
Studienberatung

Studentische Studienberatung
Sophie Fuhlendorf + Sinja Gerwin
dienstags 14.00 - 15.30 Uhr

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
mittwochs 14.00 - 15.30 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Student_in der HKS
Termin auf Anfrage
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: aw@hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

Tanzsituation Masterclass Tanz im Sozialen Nov 2017; © HKS Ottersberg/Beatrice Berlin + Katharina Paquet
© Wenke Wollschläger
© Joan Casellas

Tanz-Masterclass in Bremen

jeden Donnerstag, 18.30 Uhr

Mappenkurs

28. bis 31. Januar 2019

Für angehende Studierende eines künstlerischen Studiums oder auch für Kunstinteressierte ist die Heranführung an thematisches Arbeiten ein wichtiger Baustein zur Erstellung einer Mappe.

Performance-Walk Worpswede

ab 5. Mai 2018

Einstündiges Audio-Feature, das an 18 Hörstationen zu performativen Handlungen anleitet.

Avatar - the next level -

Zum 5. Bremer Freizeitkongress „Digitale Freizeit 4.0 „ am 23/24 November 2018, der Hochschule Bremen performten Studierende aus den Bachelor Studiengängen Theater im Sozialen, Kunst im Sozialen und dem Master Studiengang Kunst und Theater im Sozialen mit ihren dafür entwickelten Avatar - Kunstfiguren.

Kulturbaustelle Blockland

Die Kulturbaustelle Blockland befindet sich in der Werkhalle des ehemaligen Gefängnis-Geländes JVA Blockland. Sie ist Teilprojekt der HKS Ottersberg, und wird im Rahmen des Projektes "Legato Bremen KuBiBe" ermöglicht und durch das Bundesförderprogramm "Demokratie leben!" unterstützt.

P1 - Amuse Gueule

„Amuse Gueule" war das Thema des interdisziplinären Projekts P1, in dem 60 Studierende aus dem ersten und zweiten Semester innerhalb von zwei Wochen künstlerische Arbeiten fertigten.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS