Dr. Alexandr Azarkevitch

© Alexandr Azarkevitch

Funktion
Lehrbeauftragter

Schwerpunkt
Ballett-/Tanzgeschichte, Choreografie und Zeitgenössischer Tanz

SPRECHZEITEN UND KONTAKT

nach Absprache
alexandr1@wp.pl

VITA

  • 2006 Dissertation zur Erlangung des Doktortitels der Geisteswissenschaften im Bereich Kunst-/Theaterwissenschaft mit den Schwerpunkten Kulturgeschichte, Geschichte des Balletts und Theorie des Tanzes am Kunstinstitut der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau, Polen.
  • 1996 Master of Arts, Belarussische Staatsuniversität für Kultur, Fakultät für Musik und Choreografische Kunst (Qualifikationen: Tänzer, Choreograf) in Minsk, Belarus.

Postgraduiertenstudien

  • 2016 Abgeschlossenes Postgraduiertenstudium „Produktionsmanagement im Bereich Film und Fernsehen" an der Staatlichen Hochschule für Film, Fernsehen und Theater „Leon Schiller" in Lodz, Polen.
  • 2005 Abgeschlossenes Postgraduiertenstudium „Kulturmanagement in den EU-Strukturen" am Institut für Literaturforschung an der Polnischen Akademie der Wissenschaften in Warschau, Polen.

Zusatzqualifikation

  • 2012 Zertifizierter Abschluss der Weiterbildung „Lehren mit der Projekt-Methode im Bereich Hochschulbildung" an der Universität für Geistes- und Wirtschaftswissenschaften in Lodz, Polen.
AUSSTELLUNGEN/PRÄSENTATIONEN/PROJEKTE

  • 2021 Koordinator und Projektleitung des inklusiven Projekts LOG-IN Tanz (Kooperation Die Macherei und DiaLOG-IN der Johannesstift Diakonie in Berlin mit dem Institut für Tanz der Fakultät für Kunst, Universität für Geistes- und Wirtschaftswissenschaften in Lodz, Polen).
  • 2021 Koordinator und Projektleitung des polnisch-kasachischen Tanzprojekts „Europa und Asien" (Kooperation Institut für Tanz der Fakultät für Kunst, Universität für Geistes- und Wirtschaftswissenschaften in Lodz, Polen, und Kasachische Nationale Choreographie-Akademie in Nur-Sultan, Kasachstan).
  • 2017-2018 Koordinator und Projektleitung des inklusiven Projekts „Das Institut für Tanz hat ein großes Herz", mit dem Ziel, Jugendliche aus Waisenhäusern, Jugendsozial- und Ergotherapiezentren, Sonderschulen und inklusiven Bildungszentren in Lodz und der Region Lodz in ihrer tanzkünstlerischen Entwicklung zu unterstützen.
  • 2014–2015 Koordinator des internationalen Projekts "Traditional Dance of Poland and Norway in Contemporary Dance Education" (Kooperation Institut für Tanz der Fakultät für Kunst, Universität für Geistes- und Wirtschaftswissenschaften in Lodz, Polen, und Institut für Tanz der Norwegischen Universität für Wissenschaft und Technologie in Trondheim, Norwegen. Das Projekt wurde gefördert durch das The EEA and Norway Grants).
  • 2002-2012 Künstlerischer Leiter und Ideengeber des Internationalen Sergei Diaghilev-Wettbewerbs für Choreografische Kunst, der mehrfach in den Theatern von Danzig, Gdynia und Lodz, Polen, stattfindet
  • 2001–2005 Koordinator und Projektleitung der Pommerschen Zeitgenössischen Tanzworkshops in Danzig, Polen.
PREISE/AUSZEICHNUNG/STIPENDIEN

  • 2020 Silbermedaille der Republik Polen für langjährige Verdienste und die außerordentlich sorgfältige Erfüllung von Aufgaben in der beruflichen Tätigkeit, verliehen vom Präsidenten der Republik Polen
  • 2017 Silbernes Verdienstkreuz der Republik Polen für die Verdienste um die Entwicklung der Wissenschaften, verliehen vom Präsidenten der Republik Polen
  • 2015 Grand Prix für die choreografische Miniatur „Мунай-Ки", aufgeführt von Studierenden des Instituts für Choreografie der Staatlichen Akademie für Kultur und Kunst in Perm beim Theaterfestival "Student Spring" in Perm, Russland.
  • 2012 Gloria Artis Medaille für kulturelle Verdienste, Bereich Tanz, verliehen durch den Minister für Kultur und Nationales Erbe der Republik Polen.
  • 2005 Kunstpreis des Bürgermeisters der Stadt Gdynia im Bereich Tanz, Gdynia, Polen.
  • 2005 Finalist des "Producers Competition for the Best Culture Project" im Rahmen des Internationalen Festivals "The Diaghilev's Seasons: Perm – St. Petersburg – Paris", Perm, Russland.
  • 2004 Sergei Diaghilev Medaille in Silber für herausragende Leistungen für die Entwicklung der Choreografie, verliehen durch die Diaghilev-Stiftung, Perm/Moskau, Russland.
  • 2004 Grand Prix für die choreografische Miniatur „Des sentiments" beim Internationalen Tanzwettbewerb der Jugend in Moskau, Russland.


Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Studiengänge der HKS
  • Kunst im Sozialen. Kunsttherapie (B.A.)  Mehr
  • Soziale Arbeit (B.A.) Mehr
  • Tanz und Theater im Sozialen. Tanz- und Theaterpädagogik (B.A.) Mehr
  • Freie Bildende Kunst
    (B.F.A.) Mehr
  • Artful Leadership (M.A.) Mehr
  • Kunst und Theater im Sozialen
    (M.A./M.F.A.) Mehr
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

Vorlesungszeiten

 
2021/22 Wintersemester 
01.09.2021 – 28.02.2022
Vorlesungszeit: 20.09.2021 – 17.12.2021, 
10.01. 022 – 11 02.2022 
Weihnachtsferien: 18.12.2021 – 09.01.2022
Vorlesungsfrei: 12.02.2022 – 13.03.2022

2022 Sommersemester
01.03.2022 – 31.08.2022
Vorlesungszeit: 14.03.2022 – 15.07.2022 
Vorlesungsfrei: 16.07.2022 – 25.09.2022 
Niedersächs. Sommerferien: 14.07.2022 – 24.08.2022

2022/23 Wintersemester 
01.09.2022 – 28.02.2023
Vorlesungszeit: 26.09.2022 – 16.12.2022 
09.01.2023 – 17.02.2023 
Weihnachtsferien: 17.12.2022 – 08.01.2023
Vorlesungsfrei: 18.02.2023 – 12.03.2023 

2023 Sommersemester
01.03.2023 – 31.08.2023
Vorlesungszeit: 13.03.2023 – 14.07.2023
Vorlesungsfrei: 15.07.2023 – 17.09.2023 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

Ende April 2022 
Studienberatung

Studentische Studienberatung für an der HKS Immatrikulierte (online)
Katrin Griebl
mittwochs 14 - 15.30 Uhr
 
Beratung für internationale Studierende

Frau Ping Qiu
(Beratung für chinesische Studierende)
Alle 14 Tage Mittwochs von 10 – 12 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren

Mo, Mi: 10 bis 14 Uhr
Fr: 14 bis 16 Uhr

Ingrid Engelhardt
ingrid.engelhardt@hks-ottersberg.de
Tel. 04205 . 3949-36

 

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Farida Fares
donnerstags, 14 bis 15.30 Uhr
oder nach Absprache
Büro Elke Holsten
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: farida.fares@studi.hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© privat
© Johanna Müller
Lukas Bleyer

15 Zoll performativ erleben

30. November und 14. Dezember

Forum Positionen>

jeden zweiten Montag, 18.05 Uhr

kunst : voll vernetzt

24. Oktober bis 19. Dezember 2021

Eröffnung: 24. Oktober 2021, 15:30 Uhr

© privat
© Michael Uhl
© HKS Ottersberg

Kreative Agilität

Internationales Projekt im Rahmen des Programms „Erasmus+"

Bunt statt Schwarz-Weiß

Studierende der HKS Ottersberg haben im Sommer 2021 die Unterführung am Bahnhof Ottersberg neu gestaltet.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS