Prof.in Sara Schwienbacher

Sara Schwienbacher

Funktion
Professur für Kunsttherapie

Schwerpunkt
Künstlerische und kunstbasierte Forschung

Sprechzeiten und Kontakt
Vita

  • 2013 Abschluss des Bachelorstudium „Kunsttherapie" (B.A.) an der Hochschule für Kunsttherapie
  • in Nürtingen
  • 2015 erfolgreicher Abschluss des Masterstudiums „Kunst und Theater im Sozialen" (M.A.) an der Hochschule
  • für Künste im Sozialen, Ottersberg
  • 2015 Unternehmensgründung „Art aeffects- Kunst als Medium im Sozialen" Freiberufliche Tätigkeit als Künstlerin im
  • Sozialen/Kunsttherapeutin
  • 2016 wiss. Mitarbeiterin in Teilzeit mit dem Fokus auf der künstlerischen und kunstbasierten Forschung im
  • Forschungsschwerpunkt "künstlerische Intervention in Gesundheitsförderung und Prävention"
  • an der HKS Ottersberg
  • 2016 Entwicklung und Durchführung der fünfteiligen Reihe „speacial eaffects" künstlerische Lehr- und Lernprojekte für
  • Studierende und Dozierende in Niedersachsen
  • 2017 künstlerische Leitung von PAULA - einem lebendigen Galerieraum in Worpswede, der Kunstschule PAULA Worpswede e.V.
  • 2018 aktive Mitarbeit im Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen mit Bereich - Neuentwicklung von
  • Fortbildungsprogrammen
  • 2018 Beginn der Promotionsarbeit, PAULA -ein performatives Kunstvermittlungsmodell. Künstlerische Forschung über
  • selbstbestimmte Bildungsprozesse in resonanten Räumen und performativen Zusammenhängen, bei Prof. Dr. paed. habil. Marie-
  • Luise Lange, Philosophische Fakultät der TU Dresden
  • 2019 Lehrtätigkeit an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im Institut für Materielle Kultur, im Bereich
  • Vermittlungsstrategien von künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum
  • 2019 Gründung des Projektes die Kunstfeuerwehr „Wo brennt´s?- künstlerische Intervention in den ländlichen Raum"
  • 2020 Beitritt zum Kulturverein LebensArt Ottersberg e.V. mit dem Impuls einer Neugründung eines kollaborativen künstlerischen
  • Forschungs- und Vermittlungsaraumes – OTTO
  • 2021 Seminarleitung WIE ES nicht WAR, Ästhetisches Dokumentieren von und in künstlerisch-pädagogischen Prozessen an der
  • Bundesakademie für kulturelle Bildung, Wolfenbüttel
  • 2021 Künstlerische Mitarbeit im Pop-up Institute: Reducing stigma by means of Creative Arts Therapies
Ausstellungen/Präsentationen/Projekte

  • Künstlerisches Forschungsprojekt, „rosa me – Trauergesichter", ein Film aus dem interaktiven Kunstprojekt rosa me -I dont like you!, in Kooperation mit 189 Besucher*innen des lebendigen Galerieraumes PAULA, Worpswede (DE) 2020
  • Künstlerische Forschung, „rosa me -Treppenläuferin" ein Kunstfilm von Simon Perathoner zur Untersuchung des Themas Herkunft und Heimat, Lana (IT) 2019
  • Einzelausstellung – „freigegeben ab 0 Jahren", PAULA lebendiger Galerieraum, Worpswede (DE) 2018
  • Performance und Installation- „rosa me - no apple a day, no way" Obstbaummuseum Lana in Zusammenarbeit mit Lana Live - Musik & Kultur Festival, Südtirol (IT) 2018
  • Performative Rundschau, „Ballern" im Performanceduo mit Hans-Joachim Reich, Off space von Koch & Bergfeld, Bremen (DE) 2017
  • Interaktive Performance Aktion „rosa me -meins" Opus Aquanett Kunstfestival in Magdeburg veranstaltet vom Verein Kulturanker, Magdeburg (DE) 2017
  • Gemeinschaftsausstellung, Hundred shades of PINK, rosa me – ohne Titel, Ausstellungsraum, Gumpendorfer Strasse 23, Wien (AT) 2017
  • Interaktive Performanceaktion „rosa me – Reisebegleitung", Kleinkunsthotel, roter Punkt Naturns (IT) 2017
  • Gruppenausstellung „shame on you", mit der Fotoreihe „vergeben" und der interaktiven Performance „rosa me - bitte streicheln", Kunsthalle Eurocenter West Lana (IT) 2017
  • Gemeinschaftsausstellung G E N I E R E N, mit der interaktiven Performance: „rosa me – schäm dich!" Kunstverein GRAZ, Regensburg (DE) 2016
  • Einzelausstellung mit der interaktiven Eröffnungsperformance „rosa me - silly games", Provisorium Nürtingen (DE) 2016
  • Interaktiver performativer Rundgang „rosa me- Ticketverkauf", Güterbahnhof Bremen (DE) 2016
  • Kunst und Kulturfestival, neue Sinnlichkeit von Kulturanker Magdeburg, interaktive Performance und Einzelausstellung „rosa me -Nr.5 /GULA", in einer Zelle der JVA in Magdeburg (DE) 2015
  • Einzelausstellung und interaktive Performance, Kunst im Schaufenster, „rosa me -feiert sich selbst", Altonale Hamburg (DE) 2015
  • Performanceevent einer Studierendengruppe, „rosa me – unter die Haut", Speicher 11, Bremen (DE) 2015
  • Abschlussausstellung des Masterstudiengangs Kunst und Theater im Sozialen, „Vater unser Mutter", Performance, „rosa me- Pachamamma", Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg (DE) 2015 Findorfstrasse 4, Gründung des Vermittlungsbüros für Kunst im öffentlichen Raum, Durchführung von diversen Performances als „Kätzchen 507", Worpswede (DE) 2015
  • Performatives Gruppenevent mit der Einzelperformance „Körperfreuden", PAO Performance Art Festival, Oslo (NW) 2014
  • Gruppenausstellung „Relations in form" und Performanceevent „rosa me – take away", QUARTAIR Contemporary Art Initiatives The Hague (NL) 2014

Auszüge Künstlerische Inklusionsprojekte

  • Entwicklung und Leitung des Projektmodells: „Teilhabe – Teilnahme - Teilgabe- zur Untersuchung von Zugehörigkeit, Autonomie und Verantwortung", künstlerisch performative Projekte im öffentlichen Raum für Alle, in Kooperation mit PAULA lebendiger Galerieraum, Kunstschule PAULA Worpswede e.V. (DE) 2019-21
  • Leitung des inklusiven, digitalen Performanceprojekts „Wovon träumst du?" im Co-teaching mit Prof. Hans- Joachim Reich, in Kooperation der HKS Ottersberg und der Stiftung Leben und Arbeiten - Johannishag, Worpswede- Ostersode (DE) 2020
  • Interkulturelles Frauenprojekt, „Kulturschmaus" in Kooperation mit Frei.Raum – Frauenkreativlabor, Bremen (DE) 2019
  • Inklusives Performanceprojekt „Zerreißprobe", ?" im Co-teaching mit Prof. Hans- Joachim Reich, in Kooperation mit Studierenden der HKS Ottersberg und der Stiftung Leben und Arbeiten - Johannishag, Worpswede Ostersode (DE) 2017
  • Entwicklung und Leitung des Projektes „Inklusionszufall-GUSTAV Kunst und Inklusion auf vier Rädern", mit Studierenden der HKS Ottersberg, in Kooperation mit der Hermann Jülich Werkgemeinschaft in Ahrensburg (DE) 2016-2017
  • Inklusives Performanceprojekt „Ich brüte noch" im Co-teaching mit Prof. Hans- Joachim Reich, wöchentlich, innerhalb des Performanceschwerpunktes an der HKS Ottersberg, in Kooperation mit dem Parzivalhof in Quellkorn (DE) 2016
  • Inklusives Perfromanceevent, interaktive Performance, „Fett und Boden" KunstHalle am Kulturbahnhof, Cloppenburg (DE) 2016
  • Entwicklung und künstlerische Leitung des Festes der Begegnung „Selbstverständlich - Kunst und Kultur für Alle", in Kooperation mit Studierenden der HKS Ottersberg, dem Gemeindepsychiatrischen Zentrum Cloppenburg, dem Caritas-Verein Altenoythe e.V. und dem St. Leo-Stift gemeinnützige GmbH, Fachbereich Langzeitsucht / CMA für chronisch mehrfach beeinträchtigte alkoholabhängige Frauen und Männer (DE) 2015
  • Künstlerische Recherche, Leitung des Projektes „gut verpackt" in Kooperation mit dem Leo-Stift gemeinnützige GmbH, Fachbereich Langzeitsucht / CMA für chronisch mehrfach beeinträchtigte alkoholabhängige Frauen und Männer (DE) 2015

Auszüge künstlerisch-pädagogische Projekte

  • Künstlerische Leitung des Projektes „EXPLORERS: Kreativbericht der Coronazeit aus Kinderaugen", PAULA lebendiger Galerieraum, Kunstschule PAULA Worpswede e.V. (DE) 2020-2021
  • Mitgestaltung des digitalen performativen Tanzprojektes „WISH-Show you!" in Kooperation mit QUARTIER Bremen (De) 2020
  • Entwicklung des Projektes: „Kunstkiste für die ganze Familie", Paketservice in Coronazeiten in Kooperation mit zehn Künstler*innen und PAULA lebendiger Galerieraum, Kunstschule PAULA Worpswede e.V. (DE) 2020
  • Entwicklung und Leitung des Projektes „Win Win Win: ein partizipatorisches Leitungskonzept" für Berufsanfänger*innen" in Kooperation mit PAULA lebendiger Galerieraum, Kunstschule PAULA Worpswede e.V. (DE) 2018-2019
  • Leitung der Fortbildungstage „Punctum - Reflexion als Teil einer professionellen künstlerischen Praxis", für Künstler*innen in Kooperation mit PAULA lebendiger Galerieraum, Kunstschule PAULA Worpswede e.V. (DE) seit 2018
  • Entwicklung des Fortbildungsprogramms für Erzieher*innen: „PaulaLA - ästhetische Bildung und Sprache", Fachstelle für Sprache und Kommunikation, Sachgebiet Kindertagesbetreuung, Landkreis Osterholz (DE) 2017-2018
  • Entwicklung und Leitung des Projekts „Wohnzimmer" ein upcycling Projekt in Zusammenarbeit mit dem Jugendtreff Neo Tokio in Grasberg und Niedersachsen mittendrin (DE) 2017
  • Zusammenarbeit mit Hannes Egger in seinem Projekt „Performancewalk – Worpswede" und der Performancegruppe P2 KS/TS von Prof. Hans-Joachim Reich, in Kooperation mit PAULA lebendiger Galerieraum, Worpswede und der HKS Ottersberg (DE) 2017
  • Öffentliches interaktives Kulturdinner in Obervieland, Eat Art-Aktion im BGO, mit Stadtteilbewohner*innen und Kulturhungrigen, , in Kooperation mit QUARTIER, Bremen (DE) 2017
  • Entwicklung und Leitung der Fraueninitiative, „Herzwärts" eine Frauengruppe in Zusammenarbeit mit der Osteopathin Juliane Forchhammer, Lana (IT) 2017
  • Entwicklung und Leitung des teilhabeoffenen intergenerativen Projektes „Ein Date mit Paula - zur Vermittlung des Resonanzraumprinzips", in Kooperation mit PAULA lebendiger Galerieraum, Kunstschule PAULA Worpswede e.V. (DE) 2017
  • Künstlerische Feldforschung zur Entwicklung des Resonanzraumprinzips von „PAULA – lebendiger Galerieraum" in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Gabriele Schmid und Dr. Sabine Fett in Kooperation mit der Kunstschule Paula Worpswede e.V. und dem Landesverband der Kunstschulen Niedersachsens e.V. (DE) 2016
  • Leitung des Masterprojektes „DA guckst du!- Performative Interventionen in den Raum Schule" in Zusammenarbeit mit zehn BA-Studierenden der HKS und Kindern und Jugendlichen aus sechs Klassen der IGS Grasberg, dem Gymnasium Ottersberg und der Oberschule Achim, beteiligt an der Projektdurchführung waren 180 Schüler*innen aus den Landkreisen Verden und Osterholz (DE) 2014-2015

 

Publikationen/Vorträge

  • Schwienbacher, S., (2020) infodienst. Nr. 135 Klima, Kunst und kulturelle Bildung, das Magazin für kulturelle Bildung Bundesverband der Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen e.V., Unna (DE)
  • Pilcicki, R., Schoch, K., & Schwienbacher,S. (Hrsg.) (2020). Wofür brauche ich dich? Neue trans- + postdisziplinäre Perspektiven in Kunst + Forschung. Publikationsreihe Kunst + Forschung, No. 9. Ottersberg: Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg (DE) https://zenodo.org/record/4294894#.YAF9CxZ7lPa
  • Schwienbacher, S., (2020) Textile Interventionen. Forschendes Lernen mit Textil, Körper, Gruppe und öffentlichem Raum. Mit Heike Derwanz und Patricia Mühr In: ...textil...Wissenschaft – Forschung – Bildung, 1/2020, S. 6-15
  • Schwienbacher, S. Schmid, G., (Hrsg.) (2020). PAULA. Ein kollaborativ-künstlerischer Forschungs- und Vermittlungsraum. Publikationsreihe Kunst + Forschung, No. 10. Ottersberg: Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg (DE) https://zenodo.org/record/4389684#.YAF53hZ7lPY
  • Schwienbacher, S.,(2018): Wir sind die Ausstellung, Vermittlungsstrategien von künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum, HKS Ottersberg / Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen e.V. (Hrsg.) in Kooperation mit der Kunstschule städtische Galerie, Nordhorn (DE)
  • https://zenodo.org/record/4498637#.YBrlHRZ7lPY
  • Schwienbacher, S., (2018): Sei die Ausnahme Vermittlungsstrategien von künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum, HKS Ottersberg / Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen e.V. (Hrsg.) in Kooperation mit der Kunstschule KUSS, Stuhr (DE)
  • https://zenodo.org/record/4498539#.YBrnQBZ7lPY
  • Schwienbacher, S., (2018) Wo ist die Künstlerin in mir geblieben? Vermittlungsstrategien von künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum, HKS Ottersberg / Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen e.V. (Hrsg.) in Kooperation mit der Kunstschule Kunstwerk, Hannover (DE)
  • https://zenodo.org/record/4498498#.YBrnaRZ7lPY
  • Schwienbacher, S., (2017) Bemalt bin ich eine Kunstfigur- Interview mit der Performance-Künstlerin Sara Schwienbacher, Zeitschrift für aktuelle Fragen, Kulturelemente, Distel-Vereinigung, Bozen (IT)
  • Schwienbacher, S., (2017) Komm aus deinem Quadrat. Vermittlungsstrategien von künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum, HKS Ottersberg / Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen e.V. (Hrsg.) in Kooperation mit der Kunstschule IKARUS, Lüneburg (DE) https://zenodo.org/record/4497940#.YBrnlxZ7lPY
  • Schwienbacher, S., (2017) Trüb oder klar? Vermittlungsstrategien von künstlerischen Interventionen im öffentlichen Raum, HKS Ottersberg / Landesverband der Kunstschulen Niedersachsen e.V. (Hrsg.) in Kooperation mit der Kunstschule ZINNOBER in Papenburg (DE) https://zenodo.org/record/4497823#.YBqWLBZ7lPY
  • Schwienbacher, S., (2016): rosa me , künstlerischer Katalog, veröffentlicht bei der Ausstellung , G E N I E R E N , Kunstverein GRAZ, Regensburg (DE)
  • Schwienbacher, S., (2016): verfügbar, Nuj-Zeitschrift für junge Kultur in Südtirol, Bozen (IT)
  • Schwienbacher, S., (2015) GULA, die neue Sinnlichkeit in der JVA Magdeburg, Sammelband, Kulturanker e.V. (DE)
  • Schwienbacher, S., (2014) „DA guckst du!", spielerische Handlungen im performativen Raum Schule. Ein Projekt von Sara Schwienbacher, NO. 3 Publikationsreihe Kunst und Forschung, HKS Ottersberg (DE)
  • https://zenodo.org/record/4498750#.YBrkbRZ7lPY
  • Lehrtätigkeit:
  • Diskriminierungskritischer Blick: Gender und Intersektionalität Feministische Perspektiven in Wissenschaft und Kunst im Co- Teaching mit Kerstin Schoch, SoSe 2020, HKS Ottersberg
  • Künstlerische Arbeit mit älteren und alten Menschen / Künstlerische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen: intergenerative Kunstvermittlung im Diskurs SoSe 2020, HKS Ottersberg
  • Künstlerische Interventionen im öffentlichen Raum, Institut für Materielle Kultur
  • Carl von Ossietzky Universität, Oldenburg WiSe 2019
  • Ausgewählte Ansätze und Methoden der Kunsttherapie (punctum und punctum pro) mit Kerstin Schoch und Claudia Beisswanger jeweils SoSe und WiSe 2017/2018, HKS Ottersberg
  • Künstlerische Forschung und Vermittlung im Co- Teaching mit Prof. Dr. Gabriele Schmid jeweils im SoSe 2016-2020, HKS Ottersberg
  • Techniken der Evaluation und Dokumentation im Co- Teaching mit Prof. Dr. Gabriele Schmid jeweils im SoSe 2016-2020, HKS Ottersberg
  • Kunsttherapeutische Methoden und Verfahren im pädagogischen Kontext jeweils im WiSe 2016-2020, HKS Ottersberg


Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Studiengänge der HKS
  • Kunst im Sozialen. Kunsttherapie (B.A.)  Mehr
  • Soziale Arbeit (B.A.) Mehr
  • Tanz und Theater im Sozialen. Tanz- und Theaterpädagogik (B.A.) Mehr
  • Freie Bildende Kunst
    (B.F.A.) Mehr
  • Artful Leadership (M.A.) Mehr
  • Kunst und Theater im Sozialen
    (M.A./M.F.A.) Mehr
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

Vorlesungszeiten

2021 Sommersemester
01.03. 2021 – 31.08.2021
Vorlesungszeit: 08.03.2021 – 09.07.2021 
Vorlesungsfrei: 10.07.2021 – 19.09.2021 
 
2021/22 Wintersemester 
01.09.2021 – 28.02.2022

Vorlesungszeit: 20.09.2021 – 17.12.2021, 
10.01. 022 – 11 02.2022 
Weihnachtsferien: 18.12.2021 – 09.01.2022
Vorlesungsfrei: 12.02.2022 – 13.03.2022

2022 Sommersemester
01.03.2022 – 31.08.2022
Vorlesungszeit: 14.03.2022 – 15.07.2022 
Vorlesungsfrei: 16.07.2022 – 25.09.2022 
Niedersächs. Sommerferien: 14.07.2022 – 24.08.2022

2022/23 Wintersemester 
01.09.2022 – 28.02.2023
Vorlesungszeit: 26.09.2022 – 16.12.2022 
09.01.2023 – 17.02.2023 
Weihnachtsferien: 17.12.2022 – 08.01.2023
Vorlesungsfrei: 18.02.2023 – 12.03.2023 

2023 Sommersemester
01.03.2023 – 31.08.2023
Vorlesungszeit: 13.03.2023 – 14.07.2023
Vorlesungsfrei: 15.07.2023 – 17.09.2023 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

12. November 2021 [online]
Studienberatung

Studentische Studienberatung für an der HKS Immatrikulierte (online)
Katrin Griebl
mittwochs 14 - 15.30 Uhr
 
Beratung für internationale Studierende

Frau Ping Qiu
(Beratung für chinesische Studierende)
Alle 14 Tage Mittwochs von 10 – 12 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren

Mo, Mi: 10 bis 14 Uhr
Fr: 14 bis 16 Uhr

Ingrid Engelhardt
ingrid.engelhardt@hks-ottersberg.de
Tel. 04205 . 3949-36

 

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Farida Fares
donnerstags, 14 bis 15.30 Uhr
oder nach Absprache
Büro Elke Holsten
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: farida.fares@studi.hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© Johanna Müller
Lukas Bleyer
© privat

Forum Positionen>

jeden zweiten Montag, 18.05 Uhr

kunst : voll vernetzt

24. Oktober bis 19. Dezember 2021

Eröffnung: 24. Oktober 2021, 15:30 Uhr

Tanz-Masterclass [ONLINE]>

donnerstags, 18.30 Uhr

mit wechselnden Dozent*innen

© privat
© HKS Ottersberg

Bunt statt Schwarz-Weiß

Studierende der HKS Ottersberg haben im Sommer 2021 die Unterführung am Bahnhof Ottersberg neu gestaltet.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS