Vetr.-Prof.in Nicola Torke

© privat

Funktion
Vertretungsprofessur für Bildende Künste / Bildhauerei

Sprechzeiten und Kontakt

Sprechzeiten nach Absprache

Vita

  • 2021 Lehrbeauftragte in der Klasse Cony Theis, Hochschule für
    Künste im Sozialen, Ottersberg
  • seit 2017 Promotionsstudium (Dr. phil in art) an der Hochschule Für Bildende Künste Hamburg, bei: Hans-Joachim Lenger (bis Feb. 2019), (seit Mai 2019) Michaela Ott (HFBK Hamburg), Marcus Steinweg, Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
  • 2016-2019 Mitherausgeberin und Autorin bei agoRadio, http://www.agoradio.de/index.html
  • 2012-2014 Verlagsleiterin und Mitherausgeberin bei Philo Fine Arts Verlag, Hamburg
  • 2013 Professorin für Bildhauerei, Akademie der Bildenden Künste Dresden
  • 2011-2012 Lehramt für Kunst und Medien, Gymnasium Altona, Hamburg
  • 2008-2009 Professorin für Interdisziplinäre Kunst und Theorie, Hochschule der Bildenden Künste, Braunschweig
  • 2003-2008 Professorin für Interdisziplinäre Grundlehre, mit dem Schwerpunkt Skulptur und Raumkonzepte, Hochschule der Bildenden Künste, Braunschweig
  • 2000/01 Lehrvertretung der Klasse Bogomir Ecker, Interdisziplinäre Kunst, HFBK Hamburg
  • 1996-1999 Professorin für interdisziplinäre Grundlehre, Schwerpunkt Skulptur,
    HFBK Hamburg
  • 1988 Diploma summa cum laude, HFBK Hamburg
  • 1982-88 HFBK Hamburg, bei F. E. Walther, Thomas Schütte, Astrid Klein. Theorie und Geschichte bei Hans-Joachim Lenger, Kunstgeschichte bei Christian Beutler, Ursula Pannhans-Bühler
  • 1981/82 Akademie der Bildenden Künste München, bei Eduardo Paolozzi
  • 1981 Universität der Künste, Berlin, Grundklasse
Ausstellungen/Präsentationen/Projekte

Kuratorische Projekte (Auswahl)

  • 2018 „The Invisible Artist". The oeuvre of Christoph Grau, 8. Salon Hamburg
  • 2010 „Weißer Schimmel/You can observe a lot by watching", Sammlung Falckenberg, Hamburg-Harburg
  • 2003 "PhoenixArt 2003. Erró, Fahlström, Köpcke, Lebel", Sammlung Falckenberg, Hamburg-Harburg

Engagements für die Künste in der Gesellschaft

  • 2000-2006 Mitglied des Komitees für die Förderung der Kunst im öffentlichen Raum, Kulturbehörde Hamburg, als Beraterin und Jurorin für Projekte und Stipendienvergaben
  • 2003-2005 Vorstandsmitglied des Deutschen Künstlerbund, Berlin, als Beauftragte für Kunst im öffentlichen Raum im Ministerium für Bau und Verkehr

Forschung

  • 2015 Teilnehmerin des „Centro internazionale per la ricerca filosofica dell'Universitá di Palermo", with Jean-Luc Nancy:„The Partition of Sexes"
  • 2011 Teilnehmerin und Vortragende beim Symposium "Körper und Suizidalität", Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention, Castle Reisensburg, Wissenschaftszentrum Schloss Reisensburg, Universität Ulm
  • 2007 Forschungsauftrag am MIT Cambridge, Boston, MA., Vorbereitung eines interdisziplinären Austauschprojekts Visual Arts Program des MIT und der Hochschule Für Bildende Künste, Braunschweig
  • 2006 Studienprojekt im MFA-Programm, Columbia University, New York City

Ausstellungen (Auswahl, ab 1999)

  • 2021/2022 Museum für Sepulkralkultur, Kassel: "SUIZID – Let's talk about it!"
  • 2016 Museen Stade, Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe: „Selfportraits" (GA)
  • 2014 Gleishalle am Güterbahnhof, Bremen: „Emergency Exit" (GA)
  • 2013 Gerisch-Stiftung, Neumünster: „Back To Earth – Rediscovering Ceramics in Art" (GA)
  • 2012 SURF+ANARCHY+ALCHEMY, Amtsrichterhaus Schwarzenbek (GA);
  • „23_dirty feed & dirty mind", Loge, Gängeviertel Hamburg (GA)
  • „Transit", Galerie der Gegenwart, Hamburg (EA)
  • 2011 Galerie der Gegenwart/Hamburger Kunsthalle: „Übermalt. Verwischt. Ausgelöscht."
  • Kunsthalle Osnabrück: „KunstKörperlich" (GA)
  • Biennale Istanbul, ÜBS Ausstellungsraum: „Big Talk, Small Pieces" (GA)
  • 2010 The Falckenberg Collection Hamburg: "Weißer Schimmel/You can observe a lot by watching" (GA)
  • Kunsthaus Hamburg: „Von dritten Räumen" (GA)
  • Forgotten Bar Project, Berlin: „Old Fellows/New Talents" (GA)
  • Castle Beesenstadt bei Halle/Saale: „Schwarzgold" (GA)
  • 2009 Kunstverein Hamburg: „Wir nennen es Hamburg" (GA)
  • Galerie Martin Mertens, Berlin: „Die Welt aus der wir kommen" (GA)
  • 2008 International Triennale of Contemporary Art, Prague: "Re-Reading the Future"
  • 2007 Space Other, Boston: "Transgression / Excess: Artists Bookshow" (GA)
  • Kunsthaus Hamburg: "fish and ships" (GA)
  • Kunstverein St. Pauli: Skulpturen, Installationen (EA)
  • Kunsthaus Hamburg in cooperation with the Gesellschaft zur
  • Erforschung der Suizidalität, UKE Eppendorf, Hamburg: "Lebe Wohl" (GA)
  • 2005 Museum Ludwig and Imhoff-Stollwerck-Museum, Cologne: „Kunst in Schokolade" (GA)
  • Kunsthaus Hamburg: „bailar en la casa del trompo" (GA)
  • Barlach Halle, Hamburg: „Multiples für die Griffelkunst" (GA)
  • Hamburger Kunsthalle: „gegenwärtig: Selbst, inszeniert" (GA)
  • 2004 Centro Wifredo Lam, Havanna, Cuba: "bailar en la casa del trompo" (GA)
  • Hamburger Kunsthalle: „Kunst in Hamburg. Heute / Art in Hamburg. Today" (GA)
  • Golden Pudel Club, Hamburg: „Bin schon weg / I've already left" (EA)
  • Kunsthaus Hamburg: „Sammlung Taubenstrasse / Taubenstrasse Collection" (GA)
  • 2003 Art Cologne, Germany, art agents gallery, Hamburg
  • Galerie Frehrking Wiesehöfer: „Herkunft unbekannt / Ancestry Unknown" (GA)
  • 2001 Shanghai Art Museum: 3rd Modern Art Festival of Shanghai (GA)
  • 2000 Kunsthalle Hamburg: „einIräumen" (GA)
  • Kunsthalle Hamburg: „Transit (EA)"
  • Deutscher Künstlerbund (German federation of artists, Berlin): „Vor Ort / On Site"
  • 1998/99 Kronprinzenpalais, Berlin; Kunstmuseum, Bonn; Galerie der Stadt Stuttgart: „Die Macht des Alters / The Power of Age" (GA)
  • Art Cologne, Cologne, Galerie Fricke, Düsseldorf - Berlin
  • Museum der bildenden Künste, Leipzig: „The Falkenberg Collection"
  • (GA)
  • Media Art Festival, St. Petersburg(GA): "Das Kunstwerk / The Work of Art" c/16mm/63"
  • Kunsthalle Bremen: Kunstpreis der Böttcherstrasse / Böttcherstrasse Award (GA)
  • art agents gallery, Hamburg: "Wunderwelt / Magical World" (GA)
Publikationen/Vorträge

Publikationen (Auswahl)

  • 2022 graphéín. Für Hans-Joachim Lenger. Nicola Torke: „fata scribunda". Hrsg: Benjamin Sprick, Harald Strauß, Nicola Torke. Hamburg: Material-Verlag, 2022 „Werk zwischen der Lehre und den Künsten. Christoph Grau" Nicola Torke: „Das Drehmoment der Tür zwischen zwei Rahmen",
  • 2021 in: Suizid. Let's talk about it! Nicola Torke: „Das Dispositiv der Leerstelle." Hrsg.: Tatjana Ahle, Reinhard Lindner, Dirk Pörschmann, Bielefeld/Berlin: Kerber Verlag, 2021
  • 2019 in: Packstücke. Neue Arbeiten von Anna Lena Grau. Nicola Torke: „Plastische Signaturen", Nicola Torke über die Kapala-paintings; Hrsg.: Kulturstiftung Stormarn, Städt. Museum Engen. Bielefeld/Berlin: Kerber Verlag, 2019
  • 2017 in: Skulptur Projekte Münster 2017, Nicola Torke über Thomas Schütte, Gregor Schneider, John Knight, Aaram Bartholl, Monika Gintersdorfer/Knut Klaßen, Nairy Baghramian, Emeka Ogboh, Gerald Byrne, Hito Steyerl, Pierre Huyghe. Hrsg. Kasper König, Britta Peters, Marianne Wagner, Leipzig: Spector Books, 2017
  • 2014 in: Klasse. Buch. Über die KLasse Dörte Eißfeldt, „It's a strange world", Nicola Torke über Johanna Daab; Hrsg.: Dörte Eißfeldt, Hubertus v. Amelunxen. Hochschule der Bildenden Künste, Braunschweig. Heidelberg/Berlin: Kehrer Verlag, 2014
  • 2012 in: Loner Lover. Jan-Michel Harmening, „High Hell", Nicola Torke über das Werk von Jan-Michel Harmening. Städt. Galerie Viersen
  • 2010 Weißer Schimmel/You can observe a lot by watching. Sammlung Falckenberg, Hamburg. Hrsg: Nicola Torke and Christoph Grau. Köln: Verlag der Buchhandlung Walther König, 2010
  • 2008 in: Re-Reading the Future. International Triennale of Contemporary Art 2008, National Gallery in Prague. Hrsg.: Milan Knizak; Nicola Torke über "Löcher". Prague: Edition Kant, 2008
  • "Connecting myself with New York City", Publikation im Rahmen des Studioprojekts in der Montagehalle der HBK. Hrsg.: Barbara Straka, Nicola Torke.Hocgschule der Bildenden Künste, Braunschweig
  • 2007 in: HBK Katalog, volume 1+2, „YLEM". Nicola Torke über ein Studienprojekt. Hrsg.:: Barbara Straka. HBK Braunschweig 2007
  • 2005 in: Don't accept mañana. „Auf Deiner Insel, Venus", Nicola Torke über das Werk von Anke Wenzel. Hrsg.: : Carola Grässlin. Braunschweiger Kunstverein
  • 2001 re//mir, „Beam me up Scotty!", Nicola Torkeüber das Studien- und Exkursionsprojekt St. Petersberurg-Hamburg. Hrsg.: Nicola Torke, Dimitri Pilikin. Borey Gallery, St. Petersburg, art agents gallery, Hamburg, 2001

Vorträge (Auswahl)

  • 2019 „Ariadnes Faden", Zum Gedenken an Hans-Joachim Lenger,
  • Hochschule Für Bildende Künste Hamburg
  • 2017 „Die künstlerische Form als Verhandlung des Öffentlichen", Universität Osnabrück, FB Kultur- und Sozialwissenschaften
  • 2016 „Plastische Prozesse", Akademie der Bildenden Künste München
  • 2014 „Zur Aktualität des Begriffs der techné", Hochschule für Gestaltung, Offenbach
  • 2012 „Scherben und Scheite", Einführungsvortrag, Akademie der Bildenden Künste, Dresden
  • 2011 „Raum, Körper, Fragilität", Universität Ulm, Wissenschaftszentrum Schloss Reisensburg
  • 2010 „Keramik. Zeug des Gemeinsinns", Hochschule für Bildende Künste Bremen
  • 2007 „Talk: Raum – als ein Begriff in der Kunst und der Psychologie", Blau, Zimmer für Kunst, Hamburg

Radiobeiträge (Auswahl)

  • 2019 in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: „Zur Wahrheit der Kunst", Sendung vom 08.02.2019; Nicola Torke: „Plastische Signaturen. Physis und Metaphysik"
  • 2018 in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: „1968 1969 - Die Enden der Revolte", Sendung vom 10.08.2018; Nicola Torke: „Exzess und Abgrund. Über Otto Mühl"
  • in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: „Freispiel", Sendung vom 13.04.2018; Nicola Torke: „Die Zeichnung hat das Wort. Über das Werk von Andrea Tippel"
  • 2017 in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: „Physiognomien der Krise", Sendung vom 08.12.2017; Nicola Torke: „Risse im Beton. Über politische Kunst"
  • in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: „Kritik der Gewalt", Sendung 11.08.2017: Nicola Torke/David Wallraf: „Hamburger Geschäftsleute"
  • in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: „Fragile Regimes. Zum G20- Gipfel in Hamburg", Sendung 09.06.2017; Nicola Torke/David Wallraf: „Stimmen aus dem Karolinenviertel"
  • Nicola Torke: „Verschlusssache. Zur Kunst von Hito Steyerl"
  • in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: „Schelme und Nomaden. Texte der Beat-Generation", Sendung vom 13.1.2017; Nicola Torke: „Nebenschauplätze. Die Beat-Autorinnen"
  • 2016 in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: „Souveränität der Kunst", Sendung vom 11.11.2016; Nicola Torke: „Geteilte Authentizität. Werke von Marcus Steinweg und Thomas Hirschhorn"
  • in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: „Aporien der Musik; Sendung vom 14.10.2016; Nicola Torke: „Ein Geschmack von Metall. Zu den Metal- Performances von Malte Struck und Mark Wehrmann"
  • in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: "Die große Depression", Sendung vom 12.08.2016; Nicola Torke: „I'm too sad too tell you. Werke von Hague Yang und Bas Jan Ader"
  • in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: „Flucht: Trauma, Sexualität und Masse", Sendung vom 10.06.2016; Nicola Torke: „Fluchtlinien der Grausamkeit im Werk von Santiago Sierra"
  • in: agoRadio. Beiträge zu Kultur und Politik: „Eklats des Genießens",
  • Sendung vom 08.04.2016; Nicola Torke: „Das große Glas"


Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Studiengänge der HKS
  • Kunst im Sozialen. Kunsttherapie (B.A.)  Mehr
  • Soziale Arbeit (B.A.) Mehr
  • Tanz und Theater im Sozialen. Tanz- und Theaterpädagogik (B.A.) Mehr
  • Freie Bildende Kunst
    (B.F.A.) Mehr
  • Artful Leadership (M.A.) Mehr
  • Kunst und Theater im Sozialen
    (M.A./M.F.A.) Mehr
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

Vorlesungszeiten

 
2021/22 Wintersemester 
01.09.2021 – 28.02.2022
Vorlesungszeit: 20.09.2021 – 17.12.2021, 
10.01. 022 – 11 02.2022 
Weihnachtsferien: 18.12.2021 – 09.01.2022
Vorlesungsfrei: 12.02.2022 – 13.03.2022

2022 Sommersemester
01.03.2022 – 31.08.2022
Vorlesungszeit: 14.03.2022 – 15.07.2022 
Vorlesungsfrei: 16.07.2022 – 25.09.2022 
Niedersächs. Sommerferien: 14.07.2022 – 24.08.2022

2022/23 Wintersemester 
01.09.2022 – 28.02.2023
Vorlesungszeit: 26.09.2022 – 16.12.2022 
09.01.2023 – 17.02.2023 
Weihnachtsferien: 17.12.2022 – 08.01.2023
Vorlesungsfrei: 18.02.2023 – 12.03.2023 

2023 Sommersemester
01.03.2023 – 31.08.2023
Vorlesungszeit: 13.03.2023 – 14.07.2023
Vorlesungsfrei: 15.07.2023 – 17.09.2023 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

Ende April 2022 
Studienberatung

Studentische Studienberatung für an der HKS Immatrikulierte (online)
Katrin Griebl
mittwochs 14 - 15.30 Uhr
 
Beratung für internationale Studierende

Frau Ping Qiu
(Beratung für chinesische Studierende)
Alle 14 Tage Mittwochs von 10 – 12 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren

Mo, Mi: 10 bis 14 Uhr
Fr: 14 bis 16 Uhr

Ingrid Engelhardt
ingrid.engelhardt@hks-ottersberg.de
Tel. 04205 . 3949-36

 

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Farida Fares
donnerstags, 14 bis 15.30 Uhr
oder nach Absprache
Büro Elke Holsten
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: farida.fares@studi.hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© privat
© Johanna Müller
Lukas Bleyer

15 Zoll performativ erleben

30. November und 14. Dezember

Forum Positionen>

jeden zweiten Montag, 18.05 Uhr

kunst : voll vernetzt

24. Oktober bis 19. Dezember 2021

Eröffnung: 24. Oktober 2021, 15:30 Uhr

© privat
© Michael Uhl
© HKS Ottersberg

Kreative Agilität

Internationales Projekt im Rahmen des Programms „Erasmus+"

Bunt statt Schwarz-Weiß

Studierende der HKS Ottersberg haben im Sommer 2021 die Unterführung am Bahnhof Ottersberg neu gestaltet.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS