Kunsttherapie in Gruppen in der Multimodalen Schmerztherapie (MMST)

in der Paracelsus-Klinik Bremen, Department Schmerzmedizin

Hintergrund:
Seit Oktober 2013 gehört die Kunsttherapie in Gruppen als spezifisches Therapieverfahren zum erweiterten therapeutischen Angebot innerhalb der multimodalen Schmerztherapie in der Paracelsus-Klinik Bremen. Hier stellt sie den Patienten Möglichkeiten bereit, ihrem gegenwärtigen Erleben im Umgang mit dem individuellen Schmerz, aber auch erinnerten Erlebnissen oder zukunftsbezogenen Wünschen, einen bildhaften bzw. körperbezogenen Ausdruck zu verleihen. Ab 2016 erweitert sich das Angebot optional durch die theatertherapeutische Gruppenarbeit.

Zielorientierung:
Künstlerische Therapien in Gruppen als Kurzintervention zielen im Rahmen der multimodalen Schmerztherapie auf die Unterstützung und Erweiterung des individuellen Ausdruckrepertoires durch den Einsatz es bildnerisch-künstlerischen Gestaltens sowie durch theatrale Ausdrucksformen. Zugleich ermöglichen sie durch die Aktivierung von Ressourcen im  künstlerischen Tun die gemeinsame Erkundung und Erprobung neuer Perspektiven im Hinblick auf die Schmerzverarbeitung.

Einzelne Ziele der künstlerischen Therapien sind:
Anregung künstlerischer Interaktions- und Kommunikationsformen
Unterstützung des emotionalen und körperbezogenen Ausdrucks
Balancierung von Aktivierung und Entspannung
Verbesserung der Selbstwahrnehmung und Interaktion 
Entlastung und Ressourcenaktivierung in der Schmerzverarbeitung
Erweiterung des eigenen Rollenrepertoires


Interventionsmethoden:
Künstlerische Therapien im Gruppensetting bieten ein breites Spektrum an Interventionen; dazu gehören u.a.:
Lösungs- und prozessorientierte Interventionen (z.B. dialogisches Gestalten, Arbeit mit (fiktiven und realen) Rollen, bildhaften Metaphern und Imaginationen
Kreative Gestaltungsaufgaben in der Gruppe (themenoffen und interaktionsbezogen)
Narratives Gestalten mit bildnerischen und darstellerischen Elementen (z.B. aktives Symbolisieren, Arbeiten mit Geschichten, Märchen und Literarischen Rollen)
künstlerisches Experimentieren mit unterschiedlichem Material (z.B. mit Kreiden, flüssiger Farbe, Ton etc.) und verschiedenen Medien

Weitere Entwicklung & Forschungsinhalte:
Die Angebote im Bereich der künstlerischen Therapien werden begleitend zu Forschungszwecken dokumentiert, reflektiert und ausgewertet. Ein Forschungsvorhaben als Kooperationsprojekt zwischen der Hochschule für Kunst im Sozialen, Ottersberg und der Paracelsus-Klinik Bremen ist in Entwicklung. Dieses soll sich aktuellen Fragen zum spezifischen Potenzial sowie zur Wirksamkeit von künstlerischen Therapien (speziell Kunst- und Theatertherapie) in der multimodalen Schmerztherapie widmen.

Projektteam der HKS Ottersberg:
Prof. Friederike Gölz, friederike.gölz@hks-ottersberg.de
Prof. Dr. Constanze Schulze, c.schulze@hks-ottersberg.de
Simone Klees, Stipendiatin, simone.klees@hks-ottersberg.de
Susanne Hermes, Studentische Mitarbeiterin, Susanne.Hermes@studi.hks-ottersberg.de

Kooperationspartner:
Paracelsus-Klinik Bremen
Department Schmerzmedizin  
In der Vahr 65
28329 Bremen
www.paracelsus-kliniken.de

 

Kunsttherapie in Gruppen in der Multimodalen Schmerztherapie
Kunsttherapie in Gruppen in der Multimodalen Schmerztherapie
Kunsttherapie in Gruppen in der Multimodalen Schmerztherapie

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

  • 25. bis 28. November 2019
  • 27. bis 30. Januar 2020

(jeweils Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)

Vorlesungszeiten

2019 Sommersemester:
01. März 2019-31. August 2019
Vorlesungszeit: 04.03.2019-05.07.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 06.07.2019-15.09.2019
 
2019/20 Wintersemester:
01.September 2019 – 29.Februar 2020
Vorlesungszeit: 16.09.2019 – 31.01.2020
Vorlesungsfreie Zeit: 01.02.2020 -01.03.20120
Weihnachtsferien: 21.12.2019 – 05.01.2020
 
2020 Sommersemester:
01. März 2020 – 31. August 2020
Vorlesungszeit: 02.03.2020 – 03.07.2020
Vorlesungsfrei: 04.07.2020 – 13. 09. 2020 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 8. November 2019
                        
weitere Infomationen
Studienberatung

Studentische Studienberatung
Sophie Fuhlendorf + Sinja Gerwin
dienstags 14.00 - 15.30 Uhr
studienberatung@hks-ottersberg.de

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
mittwochs 14.00 - 15.30 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Student_in der HKS
Termin auf Anfrage
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: aw@hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© HKS Ottersberg
Tanzsituation Masterclass Tanz im Sozialen Nov 2017; © HKS Ottersberg/Beatrice Berlin + Katharina Paquet
Einblick ins Atelier, HKS Ottersberg

Schwarzer Nebel - Weißer Rauch

8. September bis 27. November

Neun Künstler_innen der HKS und zwei Professoren präsentieren im Herbst unterschiedliche künstlerische Positionen auf dem Gelände der Kokerei Hansa in Dortmund. 

Tanz-Masterclass in Bremen

jeden Donnerstag, 18.30 Uhr

Tag der offenen Tür

Freitag, 08. November 2019

© Joan Casellas

„Begegnungs - Räume in der Natur“

Für die Wanderausstellung: Kaleidoskop - Vielfalt kunsttherapeutischer Intervention
wird am 17. und 18.07.19 gemeinsam mit Studierenden der HKS Ottersberg ein kunsttherapeutisches Projekt in und mit der Natur und der Landschaft durchgeführt. 

Performance-Walk Worpswede

Einstündiges Audio-Feature, das an 18 Hörstationen zu performativen Handlungen anleitet.

Avatar - the next level -

Zum 5. Bremer Freizeitkongress „Digitale Freizeit 4.0 „ am 23/24 November 2018, der Hochschule Bremen performten Studierende aus den Bachelor Studiengängen Theater im Sozialen, Kunst im Sozialen und dem Master Studiengang Kunst und Theater im Sozialen mit ihren dafür entwickelten Avatar - Kunstfiguren.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS