8xKosanke

Ein Projekt im Rahmen des Ensembleprojektes II unter der Leitung von Prof. Dr. Maren Witte und Christian Bohdal

Ausgangspunkt des Projektes:  
8xKosanke ist ein Projekt, das im Rahmen des Ensembleprojektes II von Prof. Dr. Maren Witte initiiert und geleitet wurde. Ausgangspunkt war der zu beobachtende Gentrifizierungsprozess eines Stadtteils in Berlin, der Rummelsburger Bucht. Das Angebot war an Studierende des siebten Semesters Theater im Sozialen gerichtet. 

Projektthema:
Neben dem Thema der Gentrifizierung und der Frage nach einer entstehenden Lebenswirklichkeit durch Architektur, steht eine Herangehensweise der Künstlerischen Forschung im Vordergrund. Thematisiert werden unter anderem die Subjektivität und Reflexion des eigenen Forschens, sowie die Frage nach der Präsentation entstandener Materialien.

Projektlaufzeit: 
Das Projekt begann am 04.10.16 und mündete in einer Präsentation an der HKS Ottersberg am 14.10.16. Es wurden bereits Anträge für das OutNow Festival in Bremen, sowie das Performance Studies international(PSi) in Hamburg für das Jahr 2017 eingereicht.
Um die Entwicklungen in der Rummelsburger Bucht weiterhin zu beobachten, wird das Projekt im kommenden Jahr wiederholt angeboten und wird somit unter selber Leitung und voraussichtlich anderen Studenten fortgeführt

Ziel: 
Ziel des Projektes war die Auseinandersetzung mit Methoden der künstlerischen Forschung, sowie das Übertragen der gesammelten Materialien auf eine „Bühnen“-Situation. Die Beteiligten reflektierten das gemeinsam entworfene Konzept, sowie die Umsetzung und ihre Vorgehensweise „im Feld“.

Teilnehmer_inne: 
An dem Projekt haben in diesem Jahr teilgenommen:
6 Studierende des siebten Semesters „Theater im Sozialen“: Alina Maier-Diewald, Charlotte Blücher, Joke Haußner, Katharina Landwehr, Sven Rausch, Verena Timm.
Sowie die Dozierenden: Christian Bohdal und Prof. Dr. Maren Witte.

Angaben zur Durchführung:
Vor Ort in Berlin wurden Materialien gesammelt, darunter handschriftliche, als auch Fotografien, Ton-Aufnahmen und Transkriptionen von Interviews. Diese entstanden basierend auf den Interessen der einzelnen Beteiligten und ihren Vorstellungen der Dokumentation.
Während der Performance wurden die gesammelten Materialien, auf Leinwände projiziert, über Boxen abgespielt, oder vorgelesen. Dabei wurden diese in immer neuen Kombinationen neu verknüpft. Es entstand dabei zusätzliches Material, Fotos, Ton-Aufnahmen, sowie gemeinsame Reflexionen, Erinnerungen, fiktive Erzählungen der Performer über das Material und handschriftliche Beobachtungen der Performer über das Publikum. 

Spezielle Innovation des Projektes:
Das Projekt schafft einen wichtigen Beitrag zum aktuellen Diskurs der Künstlerischen Forschung. Besonders hervorzuheben ist dabei die Form der Präsentation, die vielfachen Zugang zum gesammeltem Material erlaubt. Die Performance reflektiert sich selbst, indem die Performer ihre direkte Vorgehensweise in Frage und zur Schau stellen.

Weiterführende Perspektive des Projektes:
Neben der Fortführung im Rahmen des Ensembleprojektes im Wintersemester 2017/18, haben sich die Beteiligten von 8xKosanke dazu entschieden, ihre Arbeit im Kunstkreis der Performance zu präsentieren und zum Diskurs freizugeben. Hierfür wurden bereits Abstracts an das OutNow Festival in Bremen, sowie die jährliche Konferenz des Performance Studies international (PSi) in Hamburg für das Jahr 2017 eingereicht.

Ein Text zum Projekt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

8xKosanke Präsentation
8xKosanke
8xKosanke
8xKosanke

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Mappenkurs
In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer künstlerischen Mappe herangeführt. 
Vorlesungszeiten

 

2023 Sommersemester
01.03.2023 – 31.08.2023
Vorlesungszeit: 13.03.2023 – 14.07.2023
Vorlesungsfrei: 15.07.2023 – 17.09.2023 

2023/24 Wintersemester 
01.09.2023 – 28.02.2024
Vorlesungszeit: 18.09.2023 – 02.02.2024
Weihnachtsferien: 23.12.2023 – 
05.01.2024
Vorlesungsfrei: 03.02.2024 – 28.02.2023 
 
2024 Sommersemester
01.03.2024 - 31.08.2024
Vorlesungszeit: 04.03.2024 - 05.07.2024
Vorlesungsfrei: 06.07.2024 - 15.09.2024
 
2024/25 Wintersemester
01.09.2024 - 28.02.2025
Vorlesungszeit: 16.09.2024 - 31.01.2025
Weihnachtsferien: 23.12.2024 - 
03.01.2025
Vorlesungsfrei: 01.02.2024 - 28.02.2025
 
2025 Sommersemester
01.03.2025 - 31.08.2025
Vorlesungszeit: 03.03.2025 - 04.07.2025
Vorlesungsfrei: 05.07.2025 - 14.09.2025
 
2025/26 Wintersemster
01.09.2025 - 28.02.2026
Vorlesungszeit: 15.09.2025 - 06.02.2026
Weihnachtsferien: 22.12.2025 - 
03.01.2026
Vorlesungsfrei: 07.02.2026 - 08.03.2026
 
Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr und Sa. 9 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang

Die Öffnungszeiten der Verwaltung finden Sie unter: Hochschule/Verwaltung
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Hochschultag

21. November 2023
Studienberatung

Allgemeine Studienberatung und Fragen zum Bewerbungsverfahren

Ariane Weidemann
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205 394936

Telefonische Sprechzeiten:
Mo. und Mi, 12:00- 15:00 Uhr,
Di: 10:30- 12:30 Uhr,
Fr. 12:00-14:00 Uhr

Termine vor Ort nach Vereinbarung

Studentische Studienberatung:

Mi 14 – 15:30
studienberatung@hks-ottersberg.de

Beratung internationaler Studierender

Priyanka Rao,
International Office
international@hks-ottersberg.de
Telefon: 04205 394933
Mobil:    0172 4039511

Telefonische Sprechzeiten
Mo-Mi, 11:00-14:00 Uhr

Sprechzeiten in der Verwaltung
Di 10:00- 14:00 Uhr

Studentische BAfÖG-Beratung

Jan Bäuerle
Sprechstunde: Mi 11-12 Uhr (online) bafoegberatung@hks-ottersberg.de

Nachteilsausgleich

Dr. med. Wolfram Henn 
wolfram.henn@hks-ottersberg.de

 

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Farida Fares
online nach Absprache
farida.fares@studi.hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

Dance Film-Lecture Series


In Cooperation with the Deutsche Tanz Film Institut Bremen

 

come on, rude boy

Vernissage 07.09.2023 - 18 bis 21 Uhr

Ausstellung im Level One, Hamburg

Doing less/Doing nothing/Doing the right thing/The impact of not me

Mit dem Hauptanliegen das Bewusstsein für aktives Handeln oder auch das bewusste Nichtstun zu schärfen

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Große Straße 107
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS