© Christoph Pauger

OTIUM

Performance des "Nichtstuns" im öffentlichen Raum

Unter dem Titel „OTIUM", (lateinisch für „Muße"), hat sich das P2-Projekt unter der Leitung von
Maren Witte und Christian Bohdal mit dem gepflegten Nichtstun beschäftigt. Mit dem Weglassen
von Gewohntem sind wir alle durch die Entschleunigung der Pandemie in Berührung gekommen.

Doch wie selten können wir dies als nicht negativ wahrnehmen, von Wertung absehen, und aus dem Nichts, dem Freiraum, etwas Fruchtbares entstehen lassen, indem wir das uns Intuitive tun, den eigenen Bedürfnissen folgen, nichts forcieren.

Genau das hat das P2-Projekt versucht, im Trubel der Stadt, mit hoher Konzentration, und
Bewusstsein für innen und außen. Recht schnell ist uns aufgefallen: Niemand kann nichts tun.
Vielmehr haben wir das „gelingende Nichtstun" für uns definiert: das Richtige unterlassen, und
dabei ehrlich mit sich selbst sein. Nach der Grundidee des Minimalismus „Weniger ist mehr" haben wir nach einem eigenen Weg gesucht, eine Essenz zu erreichen. Dabei wollten wir die Präsenz im Raum verändern, ohne ein Spektakel zu erschaffen. Nicht „tun müssen", sondern „sein dürfen" war die Devise.

Über die drei Tage Intervention im öffentlichen Raum Bremens hat sich ein Gruppengefühl und eine Verbundenheit aufbauen können.
Beim ersten mal am geschäftigen Bahnhofsvorplatz schuf uns Mehl individuelle Bühnenräume.
Gespräche mit Passant*innen entstanden, wobei uns auffiel, dass Nichtstun im Kontakt mit anderen am schwersten ist.

Am zweiten Tag kamen wir am Marktplatz ohne gemeinsames Zeichen aus, waren trotzdem
langsam als Bild wahrnehmbar. Verteilt platziert, teilweise auch in Bewegung, hat unsere Haltung, Energie und Atmosphäre ein Netz erzeugt.

Das Finale führte uns als Gruppenbewegung ohne festes Ziel vom Theater am Goetheplatz in die Wall-Anlagen, durch die wir schweigend und sehr langsam spazierten. In diesem lebendigen Bild waren wir frei zu verweilen oder vorwärtszukommen, mit unseren Schirmen zu spielen oder einfach die Natur wahrzunehmen.

Im Moment sein und ihn anzunehmen mag manchmal schwer fallen, doch es lohnt sich auf jeden Fall, wie dieses P2-Projekt gezeigt hat.

Auditive Reflexion des Projekts: https://soundcloud.app.goo.gl/C7LzY

© Mirjam Seitfudem

 

© Christoph Pauger
© Christoph Pauger
© Christoph Pauger
© Christoph Pauger

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Mappenkurs
In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer künstlerischen Mappe herangeführt. 
Vorlesungszeiten

2023 Sommersemester
01.03.2023 – 31.08.2023

Vorlesungszeit: 13.03.2023 – 14.07.2023
Vorlesungsfrei: 15.07.2023 – 17.09.2023 

2023/24 Wintersemester 
01.09.2023 – 28.02.2024
Vorlesungszeit: 18.09.2023 – 02.02.2024
Weihnachtsferien: 23.12.2023 – 
05.01.2024
Vorlesungsfrei: 03.02.2024 – 28.02.2023 
 
2024 Sommersemester
01.03.2024 - 31.08.2024
Vorlesungszeit: 04.03.2024 - 05.07.2024
Vorlesungsfrei: 06.07.2024 - 15.09.2024
 
2024/25 Wintersemester
01.09.2024 - 28.02.2025
Vorlesungszeit: 16.09.2024 - 31.01.2025
Weihnachtsferien: 23.12.2024 - 
03.01.2025
Vorlesungsfrei: 01.02.2024 - 28.02.2025
 
2025 Sommersemester
01.03.2025 - 31.08.2025
Vorlesungszeit: 03.03.2025 - 04.07.2025
Vorlesungsfrei: 05.07.2025 - 14.09.2025
 
2025/26 Wintersemster
01.09.2025 - 28.02.2026
Vorlesungszeit: 15.09.2025 - 06.02.2026
Weihnachtsferien: 22.12.2025 - 
03.01.2026
Vorlesungsfrei: 07.02.2026 - 08.03.2026
Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr und Sa. 9 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang

Die Öffnungszeiten der Verwaltung finden Sie unter: Hochschule/Verwaltung
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

Hochschultag

19. März 2024
Studienberatung

Allgemeine Studienberatung und Fragen zum Bewerbungsverfahren

Ariane Weidemann
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205 394936

Telefonische Sprechzeiten:
Mo. und Mi. 12:00 - 15:00 Uhr,
Di. 10:30 - 12:30 Uhr,
Fr. 12:00 - 14:00 Uhr

Termine vor Ort nach Vereinbarung

Studentische Studienberatung:

Mi. 14:00 - 15:30 Uhr
studienberatung@hks-ottersberg.de

Beratung internationaler Studierender

Sharif Bitar,
International Office
sharif.bitar@hks-ottersberg.de
Telefon: 04205 394934

Telefonische Sprechzeiten
Di. 14:00 - 16:00 Uhr
Mi. 09:00 - 13:00 Uhr

Studentische BAfÖG-Beratung

Jan Bäuerle
Sprechstunde: Mi. 11:00 - 12:00 Uhr (online) bafoegberatung@hks-ottersberg.de

Nachteilsausgleich

Dr. med. Wolfram Henn 
wolfram.henn@hks-ottersberg.de

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Hier geht es zum Login für die Datenbank:

LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© privat

Tanz-Masterclass>

donnerstags, 18.30 Uhr

mit wechselnden Dozent*innen

Zeit Raum Spuren

24.04.–10.05.2024 im Sternchen, HKS

En transíto - Leuchten aus dem Mittelmeer

Ausstellungseröffnung: 18. April 2024

Ein experimenteller Versuch Signale zwischen gestern, heute und morgen auszuloten.

Interdisziplinäres Projekt 2

Mit dem Hauptanliegen das Bewusstsein für aktives Handeln oder auch das bewusste Nichtstun zu schärfen

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Große Straße 107
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS