Flagge Venezuela

Venezuela-Blog

Lionel Tom
Student der Theaterpädagogik

Sicht aus Kolumbien...

hallo zusammen...

wir sind in Kolumbiens Norwesten an der Atlantikkueste und alle bestens gelaunt...
Die Ereignisse unserer Tage:

5.3.13.
Wir sitzen am Strand nachdem wir die Grenze von Venezuela nach Kolumbien ueberquert haben undplaudern bei seeliger Gemuetlichkeit mit einigen Kolumbianischen Soldaten, die eben noch an der Grenze zu Venezuela in Gefechten kaempften. Feind: angeblich revolutionaere Chavez-Supporter.

Gestartet waren wir in Maracaibo, wo uns ein Rudel hungriger Taxifahrer einen Platz nach Kolumbien aufdraengte. Dann wollten wir bloss in ein anderes Land fahren... Aber nein! Auf der vielleicht 1 1/2 stuendigen Fahrt mussten wir so viele Kontrollen passieren, dass wir insgesamt gut 4 Stunden damit verbrachten andauernd den Kofferraum zu oeffnen und die Reisepaesse zu zeigen.Grosser Darkspot: ein braununiformierter Regionalcop, der sich erstmal unserer Paesse annahm. Seine schauspielerischen Leistungen, mit denen er die Korruption verpacken wollte, waren mies. Nach viel Gesabbel und Androhungen schafften wir es ohne zu zahlen seinen Faengen zu entkommen.

Chavez ist tot. Eine Nachricht, die hier wohl anders aufgenommen wird als in Venezuela. Einige zeigen dezent ihre Trauer oder gestehen uns ihre verbundenheit zu Chavez, andere freuen sich. Kinder jubeln uns auf der Strasse wegen der Nachricht zu. Eine Nachricht, die uns auch beschaeftigt. Jetzt sind wir hier, was gut sein kann, weil es vielleicht in Chavez Nachlass hoch her gehen wird. Der Magen grummelt aber ein wenig, weil wir heute aus der einmaligen Gelegenheit, die sich neu schreibende Geschichte aufzusaugen, ausgereist sind. Was jetzt kommt, landet in Schulbuechern und ist so spannend, das wir eigentlich vor Ort sein wollen. Wir entscheiden uns nicht zurueck zu fahren, sondern die Stimmung von hier aufzufangen. Nach der Trauer bleiben noch 3 Wochen fuer Neuwahlen. Bis dahin werden wir zurueck sein.

6.-8.3. - bei den Wayuu

Den Wayuu wird nachgesagt, ein kaempferisches, eigensinniges Volk zu sein. Die Indigenen waren nie unter kolonialistischer Herrschaft und gelten als Unterstuetzer der bolivarischen Ideen und als Unterstuetzer von Chavez. Eine rasante Jeepfahrt durch die rauhe Wuestenlandschaft nach Cabo de la Vela, bei der der Fahrer mehr Bier bei der Fahrt als Ruecksicht auf die Mitreisenden hat, bringt uns an den noerdlichsten Fleck Kolumbiens. 

Bodo versucht ein_e wayuu fuer ein Interview zu gewinnen. Viele haben Angst vor der Maske, andere lachen sie aus. Eine Frau, die hier absolut die Hosen an hat, erzaehlt uns, wie hier Sozialismus in der Gemeinschaft funktioniert und dass die Konflikte zwischen Kolumbien und Venezuela egal sind, denn die Wayuu sind ein Volk, in beiden Laendern. Die Grenze zaehlt fuer sie nicht.

Wir verlassen die traumhafte Wuestenlandschaft mit Riesenschildkroeten, Klippen und rauhen Straenden und fahren gestapelt mit Huhnern und Ziegen gen Sueden nach Palomino. Hier am Strand, gleich neben Berglandschaften, in denen uns indigene Kokabauern begegnen, kochen und schlafen wir for free, draussen. Akrobatik und ein Einstieg in unsere Theaterarbeit. Der Kontakt zu der Theatergruppe in Bogota steht nun auch, also werden wir dort bald ein gemeinsames Projekt machen.
Gestern sind wir einen Fluss auf Treckerreifen runtergeschwommen...

Uns gehts bestens und wir sind noch lange nicht reis(e)satt!!


Noch was: Unterstuetzt die Venezoelaner_innen, die nach Deutschland kommen wollen (finanziell)!!! Dazu bald mehr!

greetin, lio


Kommentare

Es wurden keine Kommentare geschrieben.

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

  • 25. bis 28. November 2019
  • 27. bis 30. Januar 2020

(jeweils Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)

Vorlesungszeiten

2019/20 Wintersemester:
01. September 2019 – 29. Februar 2020
Vorlesungszeit: 16.09.2019 – 31.01.2020
Vorlesungsfreie Zeit: 01.02.2020 -01.03.20120
Weihnachtsferien: 21.12.2019 – 05.01.2020
 
2020 Sommersemester:
01. März 2020 – 31. August 2020
Vorlesungszeit: 02.03.2020 – 03.07.2020
Vorlesungsfrei: 04.07.2020 – 13. 09. 2020
 
2020/21 Wintersemester: 
01. September 2020 – 28. Februar 2021 
Vorlesungszeit: 14.09.2020 – 05.02.2021
Vorlesungsfreie Zeit: 06.02.2021 -14.03.2021
Weihnachtsferien: 19.12.2020 – 10.01.2021
Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 8. November 2019
                        
weitere Infomationen
Studienberatung

Studentische Studienberatung
Sophie Fuhlendorf & Marisa Müller
Mittwochs 14.00 - 15.30 Uhr
studienberatung@hks-ottersberg.de

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
Mittwochs 14.30 - 15.30 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Student_in der HKS
Termin auf Anfrage
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: aw@hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© Steffen Gehrdau
© Flecken Ottersberg
© Johanna Müller

Blutsbrüderschaft

8. bis 30. November

Kunstpreis Ottersberg 2019>

15. November, 19.30 Uhr

Positionen-Forum

19. November, 18:05 bis 19:35 Uhr

© Joan Casellas

„Begegnungs - Räume in der Natur“

Für die Wanderausstellung: Kaleidoskop - Vielfalt kunsttherapeutischer Intervention
wird am 17. und 18.07.19 gemeinsam mit Studierenden der HKS Ottersberg ein kunsttherapeutisches Projekt in und mit der Natur und der Landschaft durchgeführt. 

Performance-Walk Worpswede

Einstündiges Audio-Feature, das an 18 Hörstationen zu performativen Handlungen anleitet.

Avatar - the next level -

Zum 5. Bremer Freizeitkongress „Digitale Freizeit 4.0 „ am 23/24 November 2018, der Hochschule Bremen performten Studierende aus den Bachelor Studiengängen Theater im Sozialen, Kunst im Sozialen und dem Master Studiengang Kunst und Theater im Sozialen mit ihren dafür entwickelten Avatar - Kunstfiguren.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS