Flagge Venezuela

Venezuela-Blog

Radha Diaz Hublitz
Studentin der Kunsttherapie

Projekt: Besetztes Haus in Barquisimeto

Grupper FreiRaum.
Nun sind wir, Caro, Jarah, Franzi und ich, in Barquisimeto.
Wir arbeiten mit den K  unststudenten der UCLA Fachhochschule in Barquisimeto. 
In diesem Projekt geht es um die Zusammenarbeit mit Bewohnern eines der besetzten Haus in dieser Stadt. Die Menschen leben dort illegal. Manche aus politischer Ueberzeugung, einige aus finanzieller Not heraus. Was bedeutet es Tag fuer tag illegal zu wohnen? Ist Strom und Wasser vorhanden, bzw. kostenlos irgendwo abgezapft? Landet die Post, da wo sie hin soll? Ich habe viele Fragen zu den Umstaenden hier, die fuer uns eigentlich so selbstverstaendlich sind.
In den ersten Gespraechen wollten wir nicht mit der Tuer ins Haus fallen. Was wir schon in Erfahrung bringen konnten ist, dass es vom Staat geduldet wird, Haueser wie dieses zu besetzen. Jedoch gibt es keinerlei Unterstuetzung fuer die Menschen, die hier Leben. Droht Gefahr, wird Polizei benoetigt, hilft hier Niemand. Es ist, als ob es diese Bewohner hier offiziell nicht gibt.
Die andere Seite sieht so aus, dass Sie keinerlei Verpflichtungen gegenueber dem Staat haben. Der Freiraum, der dort von Bewohnern ausgelbet wird, ist deutlich fuer uns spuerbar. Es gibt keine Verbote. Wir Deutschen kommen und wollen Waende bemalen- o.k. Der Hausflur dient einpaar Akrobaten als Turnflaeche, Spielraum fuer Kinder und wird zum Begegnungort. Andererseits liegt ueberall Muell herum, es ist dreckig und keiner kuemmert sich darum. Das gefuehl was wir Deutschen in uns tragen, unser Heim zu gestalten, fuer Ordnung zu sorgen und etwas persoenliches in die eigenen vier Waende zu bringen, steht im totalen Kontrast zu dem, was wir hier erleben.

Gerade sind wir noch dabei die Familien naehr kennen zu lernen. Wir wollen genauer verstehen, was ihr Leben aus macht und welche Resonanz sie von der Gesellschaft bekommen. 
Mit den Eindruecken die wir dort bekommen, moechen wir kuenstlerisch arbeiten.
Heute war es ein sehr schoener Tag im Gebaeude, denn wir sind zum ersten Mal richtig in Kontakt mit den Bewohnern gekommen
Was macht man, wenn man als Besucher in ein Haus geht, ohne Jemanden wirklich besuchen zu koennen, da man niemanden kennt¿ Wir entschieden uns einfach in den Hausflur zu setzen und fingen an zu arbeiten. Es wurden Fotos gemacht, alles erkundet, Skizzen entstanden.. und ich lies mich von den Materialien vor Ort inspirieren.
Schon oefter begegnete mir zerbrochenes Glas auf den Strassen von Venezuela. Auch hier in dem abgewohnten Gebaeude entdeckte ich wieder eine Menge davon. Die Idee war geboren und ich bekam Lust damit zu arbeiten. Anfangs dachte ich an ein Mosaik an einer der kahlen Waende im Hausflur. 
Und auf einmal war da die Neugier der Anderen. Die Kinder trauten sich und kamen zu erst aus ihren Wohnungen. Schlag auf Schlag tuemmelten sich viele Leute um uns herum.
Mein Konzept aenderte sich, als ich die Kinder erlebte. Sie wollten uns kennenlernen, und besassen keine Scheu mit uns in Kontakt zu treten. Ich beschloss mit ihnen eine Wand zu bemalen. 
Am Ende des Tages waren wir ein bunter Haufen aus Musikern, Artisten, Kindern und andere Freigeister, die einfach die schoene Atmosphaere mit uns genossen. 

Kommentare

- Daniel
Hatten gerade unerse erste "We will kehr for you"-Begegnung!!! Super super witzig, tolle Bekanntschaft gemacht und unser Treppenhaus ist auch gleich noch sauber ;-) War hoffentlich nicht das letzte Mal!

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

  • 25. bis 28. November 2019
  • 27. bis 30. Januar 2020

(jeweils Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)

Vorlesungszeiten

2019/20 Wintersemester:
01. September 2019 – 29. Februar 2020
Vorlesungszeit: 16.09.2019 – 31.01.2020
Vorlesungsfreie Zeit: 01.02.2020 -01.03.20120
Weihnachtsferien: 21.12.2019 – 05.01.2020
 
2020 Sommersemester:
01. März 2020 – 31. August 2020
Vorlesungszeit: 02.03.2020 – 03.07.2020
Vorlesungsfrei: 04.07.2020 – 13. 09. 2020
 
2020/21 Wintersemester: 
01. September 2020 – 28. Februar 2021 
Vorlesungszeit: 14.09.2020 – 05.02.2021
Vorlesungsfreie Zeit: 06.02.2021 -14.03.2021
Weihnachtsferien: 19.12.2020 – 10.01.2021
Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 8. November 2019
                        
weitere Infomationen
Studienberatung

Studentische Studienberatung
Sophie Fuhlendorf & Marisa Müller
Mittwochs 14.00 - 15.30 Uhr
studienberatung@hks-ottersberg.de

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
Mittwochs 14.30 - 15.30 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Ellen Harder
freitags, 13.30 bis 15 Uhr
Büro Elke Holsten
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: aw@hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© Steffen Gehrdau
© Flecken Ottersberg
© Johanna Müller

Blutsbrüderschaft

8. bis 30. November

Kunstpreis Ottersberg 2019>

15. November, 19.30 Uhr

Positionen-Forum

19. November, 18:05 bis 19:35 Uhr

© Joan Casellas

„Begegnungs - Räume in der Natur“

Für die Wanderausstellung: Kaleidoskop - Vielfalt kunsttherapeutischer Intervention
wird am 17. und 18.07.19 gemeinsam mit Studierenden der HKS Ottersberg ein kunsttherapeutisches Projekt in und mit der Natur und der Landschaft durchgeführt. 

Performance-Walk Worpswede

Einstündiges Audio-Feature, das an 18 Hörstationen zu performativen Handlungen anleitet.

Avatar - the next level -

Zum 5. Bremer Freizeitkongress „Digitale Freizeit 4.0 „ am 23/24 November 2018, der Hochschule Bremen performten Studierende aus den Bachelor Studiengängen Theater im Sozialen, Kunst im Sozialen und dem Master Studiengang Kunst und Theater im Sozialen mit ihren dafür entwickelten Avatar - Kunstfiguren.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS