© privat

Natur im Sinn

Land Art-Projekt in der Ameos-Klinik Bremen

Wie die amerikanischen Land Art-Pioniere der 60er Jahre hat sich eine Gruppe Studierender (unter erschwerten Bedingungen) auf eine Reise zur Parklandschaft der Ameos Klinik begeben, eines der ältesten Fachkrankenhäuser Deutschlands für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Das Vorhaben: In der Ausnahmesituation der Corona-Pandemie, welche am Klinikalltag nicht spurlos vorbeiging, ein Projekt zu schaffen, welches dem gestiegenem Versorgungsbedarf psychisch erkrankter Menschen gerecht werden kann. Was wäre da geeigneter als ein Land Art-Projekt im Außenraum?

Der Ameos-Garten wurde so in den Sommermonaten 2021 zu einer Werkstatt, ein Labor, in dem Konzepte entwickelt, kunsttherapeutische Interventionen mit und ohne Patient*innen und Kunstwerke in und mit der Natur entstehen konnten. Wissenschaftliche und künstlerische Dokumentationen der Studierenden ermöglichten tiefergehende Forschung.

Land Art steht für Arbeiten von Künstler*innen, die ihre Werke aus natürlichen Materialien wie Blätter, Gestein und Erde gestalten (Werkner 1992). Sie ist Kunst aus und in der Landschaft, welche zu einem Teil des Werkes wird. Orientiert wird sich eher am reversiblen und behutsamen Umgang mit der Natur des Land Art-Künstlers Nils Udo als an Walter de Marias Ermächtigungsgesten.

Die kunsttherapeutische Land Art-Methode bietet eine Möglichkeit, sich einen Ort in der Natur als alternativen Ort zur Klinik zu eigen zu machen. Die Reise in den Garten ermöglicht Abstand zum Krankheitserleben und lässt uns mit allen Sinnen im „Hier und Jetzt" ankommen. Die natürlichen Materialien geben eine bestimmte eigene Ästhetik vor und bieten einen Gestaltungsprozess frei von Leistungsdruck. Ein wertschätzender Dialog mit der Außenwelt entsteht.

Durch die künstlerische Auseinandersetzung mit Naturobjekten und der Landschaft, kann die individuelle Persönlichkeit gefördert und Verknüpfungen zur eigenen Lebensgeschichte hergestellt werden. Die Wahrnehmung und Achtsamkeit gegenüber sich selbst und der Umwelt wird gestärkt. (Erlebensaspekte beschrieben von Christiane Ganter-Argast 2018). Die Patient*innen und Angehörige der Klinik betraten die verschlungenen Pfade des Parks, spürten die Natur atmen. Simultan fanden sie sich auf einem künstlerischen Rundgang zu entstandenen Installationen wieder. Regelmäßiger Naturkontakt sorgt für eine höhere mentale und physische Gesundheit und grüne Landschaften verstärken positive Gefühle, vermindern negative Gefühle wie Angst, Gehemmtheit und Neurotizismus. Sie fördern unsere Konzentration und Kreativität. Es gibt kaum einen Grund, nicht draußen zu gestalten, außer vielleicht schlechtes Wetter!

Die Werke aus dem Projekt in eine Präsentationsform zu transformieren, die der Ästhetik der Gestaltenden entspricht war eine weitere Zielsetzung. Auf den Medizinertagen im September 2021 wurden die Werke als großformatige Poster im Innenraum der Klinik ausgestellt.

Die Künstler*innen sind:
Daniela Hoge
Jessica Weiß
Vanessa Schuller (Autor)
Stephanie Lange
Birte Lenz (Projektleitung, Autorin)
Sari Lotte van Ham (Projektleitung)

In Zusammenarbeit mit:
Prof.in Dr. rer. soc. Christiane Ganter-Argast
Prof. Dr. med. Uwe Gonther

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

Vorlesungszeiten

 
2021/22 Wintersemester 
01.09.2021 – 28.02.2022
Vorlesungszeit: 20.09.2021 – 17.12.2021, 
10.01. 022 – 11 02.2022 
Weihnachtsferien: 18.12.2021 – 09.01.2022
Vorlesungsfrei: 12.02.2022 – 13.03.2022

2022 Sommersemester
01.03.2022 – 31.08.2022
Vorlesungszeit: 14.03.2022 – 15.07.2022 
Vorlesungsfrei: 16.07.2022 – 25.09.2022 
Niedersächs. Sommerferien: 14.07.2022 – 24.08.2022

2022/23 Wintersemester 
01.09.2022 – 28.02.2023
Vorlesungszeit: 26.09.2022 – 16.12.2022 
09.01.2023 – 17.02.2023 
Weihnachtsferien: 17.12.2022 – 08.01.2023
Vorlesungsfrei: 18.02.2023 – 12.03.2023 

2023 Sommersemester
01.03.2023 – 31.08.2023
Vorlesungszeit: 13.03.2023 – 14.07.2023
Vorlesungsfrei: 15.07.2023 – 17.09.2023 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

Ende April 2022 
Studienberatung

Studentische Studienberatung für an der HKS Immatrikulierte (online)
Katrin Griebl
mittwochs 14 - 15.30 Uhr
 
Beratung für internationale Studierende

Frau Ping Qiu
(Beratung für chinesische Studierende)
Alle 14 Tage Mittwochs von 10 – 12 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren

Mo, Mi: 10 bis 14 Uhr
Fr: 14 bis 16 Uhr

Ingrid Engelhardt
ingrid.engelhardt@hks-ottersberg.de
Tel. 04205 . 3949-36

 

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Farida Fares
donnerstags, 14 bis 15.30 Uhr
oder nach Absprache
Büro Elke Holsten
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: farida.fares@studi.hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© privat
© Johanna Müller
Lukas Bleyer

15 Zoll performativ erleben

30. November und 14. Dezember

Forum Positionen>

jeden zweiten Montag, 18.05 Uhr

kunst : voll vernetzt

24. Oktober bis 19. Dezember 2021

Eröffnung: 24. Oktober 2021, 15:30 Uhr

© privat
© Michael Uhl
© HKS Ottersberg

Kreative Agilität

Internationales Projekt im Rahmen des Programms „Erasmus+"

Bunt statt Schwarz-Weiß

Studierende der HKS Ottersberg haben im Sommer 2021 die Unterführung am Bahnhof Ottersberg neu gestaltet.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS