Flagge Venezuela

Venezuela-Blog

Nora Dilling
Studentin der Kunsttherapie

vom Sand im Ohr ins BIG CITY LIVE (....)

Wir haben unser Henegmatten-Gelager in Palomino verlassen und via 28std Busfahrt Bogota erreicht.

 Palomino ist ein Doerfchen an der Nordwest Atlantik-Kueste, ganz in der Naehe von Santa Marta. Ein aufbluehndes Oertchen mit Karibikflair, wildem Meer, Palmen, himmelkuessenden Baeumen, exotischen Vogelarten und einem unberuehrten moskitogeplagten Dschungel.

 Palomino zieht eine Mischung aus Rucksacktouristen und modernen Herumtreibern, die hier allen moeglichen  Freiheiten des einfachen Reisens und Relaxen nachgehen wollen; Strand, Nacktheit, Gedankenlosigkeit, gemeinsames campieren und zu guter Letzt  das Konsumieren allerlei Konsumguetern (…)

Auch scheint Palomino ein Domesziel priviligierter Alternativer zu sein, die sich im Paradise noch schnell ein Privatgrundstueck erhaschen. So ist das Dorfbild, von aus dem Boden wachsenden Palmenhuetten, eine bunte Mischung aus Touristen_innen und Dorfbewohner_innen und traditionelle aussehenden Indigenen, gepreagt.  Eine grosse zweispurige Haupstrasse durchzieht das sonst sehr gemuetliche Oertchen und bietet eine gute Infrastruktur fuer alles was das einfache Leben brauch. Frisch fritierte Empanadas am Strassenrand, einfache Haeuser die an der Haustuer Café und kleine weitere Snacks anbieten (…) Die Schwelle von voelliger Vereinnahmung durch Touristen ist hier  noch lange nicht ueberschritten, trotzdem ist die Ausbreitung einer tourismusfreundlicher Struktur  zu spueren.

Gelebt und geschlafen haben wir am Ende der Strandmeile , da wo Meer und Fluss aufeinander treffen. Dort steht eine grobe DIY Infrastruktur an allen Ueberlebenswichtigen Gegenbenheiten; Meer, Suesswasser, genuegend Holz fuer Feuer und eine improvisierte Kueche mit einem Wellblechdach und geflochtenen Palmenblaetter-Waenden. Hier kochten, naechtigten und feiereten wir, wie es sich am Karibikstrand gehoert alla Jamsession und  Lagerfeuer mit weiten 15 Leutz aus aller Welt. Stuermische Tage und regenreiche Naechte klauten uns viel Schlaf, dennoch starteten wir mit unseren Theater- Einheiten. Lionel und Gilda absolvieren mit uns Leien-Schauspielerinnen (Charly, Hannah und mir, Nora) ihr Regiertrimester.  Das heisst innerhalb der naechsten Wochen werden wir die ersten Theatererfahrungen und Schauspielskills  im praktischen Spielen erlangen.

In Palomino erweiterten wir unsere  koerperliche Fittniss mit allerei Aufwaerm- und Rennspielen, Akrobatik und Wellenkaempfen.  In unserer ersten Theatereinheit versuchten wir uns in Sprache und koerperlichen Spannung auf der Buehne. Via koerperlichen Fixpunkt (Anspannung eines betimmter Koerperpunktes) und gezielten Bewegungen bekamen wir eine erste Idee von Buehnenpresenz. Denn es stimmt, einfach mal so drauflos schauspielern aehnelt eher einer orientierungslosen show ameisengeplagter   Hampelmenschen. Weniger aber dafuer gezielte Gestik macht auf der Buehne ein unterschied wie hier die Arepas mit oder ohne Mayonaise.  

(…) BOGOTA !

Big city Live ! Mein grossstadt Herz erfreut sich an buntbemalten und zugeteckten Hauswenden. Die Stadt lebt und bebt vor Strassenkunst, Streetart und belebenden Strassenkultur. Gerade mal zwei  Naechte hier, haben wir schon allerlei erlebt und gesehen.  Underground- Punk Konzert, wilde Taxifahrten und kulinarische Koriander-Erlebnisse.

Das Strassenbild wechsel  schnell ihr Gesicht, ein Block weiter und ich komme mir wie in einer anderen Stadt vor. Niedergelassen haben wir uns in einem gemuetlichen Hostel, nur 10 Min Fussweg zu unserem Projekt “Luz de Luna”.  Das Treffen gestern mit Milena und Daniel, zwei Mitarbeiter_innen hat uns einen tollen Vorgeschmack auf unsere naechsten zwei/drei Wochen gemacht. Ab morgen gehts los und ihr warden bald mehr hoeren ……

Bestes 

Kommentare

- Jesse
Uns hat die Stadtführung sehr gut gefallen. Die Rückmeldungen waren durchweg sehr positiv. Das war nach einem langen Seminartag genau das Richtige. Und es war wirklich sehr witzig! Tolle Idee! Unseren herzlichsten Dank auch noch mal an Frau Moschini.

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

  • 05.08. bis 08.08.2019

(jeweils Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)

Vorlesungszeiten

2019 Sommersemester:
01. März 2019-31. August 2019
Vorlesungszeit: 04.03.2019-05.07.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 06.07.2019-15.09.2019
 
2019/20 Wintersemester:
01.September 2019 – 29.Februar 2020
Vorlesungszeit: 16.09.2019 – 31.01.2020
Vorlesungsfreie Zeit: 01.02.2020 -01.03.20120
Weihnachtsferien: 21.12.2019 – 05.01.2020
 
2020 Sommersemester:
01. März 2020 – 31. August 2020
Vorlesungszeit: 02.03.2020 – 03.07.2020
Vorlesungsfrei: 04.07.2020 – 13. 09. 2020 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 8. November 2019
                        
weitere Infomationen
Studienberatung

Studentische Studienberatung
Sophie Fuhlendorf + Sinja Gerwin
dienstags 14.00 - 15.30 Uhr
studienberatung@hks-ottersberg.de

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
mittwochs 14.00 - 15.30 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Student_in der HKS
Termin auf Anfrage
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: aw@hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© Wenke Wollschläger
© Sophia Jürgens

Mappenkurs

05. bis 08. August 2019

Für angehende Studierende eines künstlerischen Studiums oder auch für Kunstinteressierte ist die Heranführung an thematisches Arbeiten ein wichtiger Baustein zur Erstellung einer Mappe.

Heilpraktiker_in für Psychotherapie

29. Juli bis 09. August 2019

Kunst_Sommer_019

05. bis 11. August 2019

Der Kunst_Sommer an der HKS Ottersberg bietet im August ein besonderes Kursprogramm für alle Kunstinteressierten in außergewöhnlichem Umfeld an. Melden Sie sich jetzt an!

© Joan Casellas

„Begegnungs - Räume in der Natur“

Für die Wanderausstellung: Kaleidoskop - Vielfalt kunsttherapeutischer Intervention
wird am 17. und 18.07.19 gemeinsam mit Studierenden der HKS Ottersberg ein kunsttherapeutisches Projekt in und mit der Natur und der Landschaft durchgeführt. 

Performance-Walk Worpswede

Einstündiges Audio-Feature, das an 18 Hörstationen zu performativen Handlungen anleitet.

Avatar - the next level -

Zum 5. Bremer Freizeitkongress „Digitale Freizeit 4.0 „ am 23/24 November 2018, der Hochschule Bremen performten Studierende aus den Bachelor Studiengängen Theater im Sozialen, Kunst im Sozialen und dem Master Studiengang Kunst und Theater im Sozialen mit ihren dafür entwickelten Avatar - Kunstfiguren.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS