Ein mobiles Atelier - Bewegung im „jungen Eichhof“

Studentisches Masterprojekt an der HKS

Hintergrund des Projektes

Die „Junge Pflege e.V.“ in Hambergen ist eine 2013 entstandene Wohneinrichtung für pflegebedürftige junge Erwachsene (18-60 Jahre). Hier leben 20 Menschen mit unterschiedlichsten Krankheitsbildern zusammen. Vorher waren diese großteils in Altenpflegeeinrichtungen untergebracht. In dieser Form ist es eine der ersten Einrichtungen in Deutschland. Gemeinschaftsbildung, „sich (nicht) zuhause fühlen“ und (Selbst-)Aktivität sind beispielhafte Themen, die die Bewohner_innen, aber auch die Mitarbeiter_innen beschäftigen. Sowohl bei der Einrichtungsleitung, als auch bei den Bewohner_innen wird der Wunsch nach künstlerischer / kunsttherapeutischer Intervention geäußert. Der Grundstein für eine Zusammenarbeit zwischen der HKS, Ottersberg und dem „Jungen Eichhof“ wurde 2014 gelegt und wird bis heute weiter geführt.

Projektthema- und Ziel:
Das Masterprojekt „Ein mobiles Atelier für den „Jungen Eichhof“ findet in Form von temporären Workshops im Kontext des „Jungen Eichhofs“ statt. Kern des Projekts ist der Aufbau eines temporären Atelierplatzes in den gemeinschaftlichen Wohnräumen der Einrichtung, der für alle zugänglich und vor allem sichtbar ist. Hier kann künstlerisch gearbeitet werden, jede Person ist eingeladen sich zu beteiligen, auch die Projektleitung ist künstlerisch involviert. Im Fortschreiten des Projektes, der Bildung von ästhetischen Prozessen und der immer stärkeren Involvierung des Teams wird deutlich, dass diese temporären Workshops die teils schwere Dynamik des Alltags im jungen Eichhof durchbrechen.

Spezielle Innovation des Projektes
Pflegeunterkünfte, die speziell für die oben beschriebene Personengruppe konzipiert werden, sind rar. An der Entwicklung von unterschiedlichen Wohn- und Pflegekonzepten in Deutschland wird allerdings eine beginnende Auseinandersetzung mit dem Thema junge Pflege sichtbar. Hier eröffnet sich folglich ein weitgehend unerforschtes Gebiet für künstlerische und kunsttherapeutische Interventionen. Inwiefern temporäre künstlerische Interventionen die alltäglichen sozialen Prozesse im jungen Eichhof beeinflussen, ist die Forschungsfrage, der in der Masterarbeit nachgegangen wird. 

Projektleiterin: Laura Brinker
Künstlerische und wissenschaftliche Begleitung: Profin Friederike Gölz, Profin  Cony Theis, Prof. Bernd Müller
Einrichtungsleitung „Junge Pflege e.V. Hambergen
Mobiles Atelier © Laura Brinker
Mobiles Atelier © Laura Brinker
Mobiles Atelier © Laura Brinker
Ansprechpartner/in
Professorin Friederike Gölz
E-Mail

Diese Seite mit Freunden teilen:

Die HKS auf facebook und Instagram
Mappenkurs

In unserem Mappenkurs werden Sie in intensiver Betreuung an die Erstellung einer thematischen Mappe herangeführt. An vielen Terminen können Sie direkt im Anschluss eine Aufnahmeprüfung ablegen. Mehr Infos / Anmeldung

  • 01.07. bis 04.07.2019
  • 05.08. bis 08.08.2019

(jeweils Mo. – Do., 10 – 17 Uhr)

Vorlesungszeiten

2019 Sommersemester:
01. März 2019-31. August 2019
Vorlesungszeit: 04.03.2019-05.07.2019
Vorlesungsfreie Zeit: 06.07.2019-15.09.2019
 
2019/20 Wintersemester:
01.September 2019 – 29.Februar 2020
Vorlesungszeit: 16.09.2019 – 31.01.2020
Vorlesungsfreie Zeit: 01.02.2020 -01.03.20120
Weihnachtsferien: 21.12.2019 – 05.01.2020
 
2020 Sommersemester:
01. März 2020 – 31. August 2020
Vorlesungszeit: 02.03.2020 – 03.07.2020
Vorlesungsfrei: 04.07.2020 – 13. 09. 2020 

Öffnungszeiten

Mo. - Fr. 8 - 22 Uhr im Sommersemester
Mo. - Fr. 8 - 21 Uhr im Wintersemester
Sa. 10 - 18 Uhr
Sonntags und an Feiertagen geschlossen
Vorlesungsfreie Zeit: siehe jeweiliger Aushang
Formulare/Fristen

Antrag auf Reimmatrikulation

Anträge für Beurlaubung und Exmatrikulation finden Sie jetzt auf Stud.IP

 

Tag der offenen Tür

Nächster Termin: 8. November 2019
                        
weitere Infomationen
Studienberatung

Studentische Studienberatung
Sophie Fuhlendorf + Sinja Gerwin
dienstags 14.00 - 15.30 Uhr
studienberatung@hks-ottersberg.de

Beratung für ausländische Studierende
Christina Wang 
mittwochs 14.00 - 15.30 Uhr

Allgemeine Studienberatung/Bewerbungsverfahren
Ariane Weidemann
Termine nach Vereinbarung unter:
ariane.weidemann@hks-ottersberg.de
Tel. 04205.3949-33
Ort: Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Praktikumsinformationszentrum (PIZ)

Student_in der HKS
Termin auf Anfrage
Verwaltung, 1. OG Campus Am Wiestebruch
PIZ-Büro: aw@hks-ottersberg.de

Hier geht es zum Login für die Datenbank:
LOGIN

Mehr Informationen zum PIZ hier

© HKS Ottersberg
© HKS Ottersberg
© Wenke Wollschläger

Präsentation Grundlehre

28. Juni (14.30 bis 17 Uhr) und 1. Juli (10 bis 16 Uhr)

Insgesamt werden 30 verschiedene künstlerische Positionen gezeigt. 

Mappenkurs

1. Juli bis 4. Juli 2019

Für angehende Studierende eines künstlerischen Studiums oder auch für Kunstinteressierte ist die Heranführung an thematisches Arbeiten ein wichtiger Baustein zur Erstellung einer Mappe.

© Joan Casellas

„Begegnungs - Räume in der Natur“

Für die Wanderausstellung: Kaleidoskop - Vielfalt kunsttherapeutischer Intervention
wird am 17. und 18.07.19 gemeinsam mit Studierenden der HKS Ottersberg ein kunsttherapeutisches Projekt in und mit der Natur und der Landschaft durchgeführt. 

Performance-Walk Worpswede

Einstündiges Audio-Feature, das an 18 Hörstationen zu performativen Handlungen anleitet.

Avatar - the next level -

Zum 5. Bremer Freizeitkongress „Digitale Freizeit 4.0 „ am 23/24 November 2018, der Hochschule Bremen performten Studierende aus den Bachelor Studiengängen Theater im Sozialen, Kunst im Sozialen und dem Master Studiengang Kunst und Theater im Sozialen mit ihren dafür entwickelten Avatar - Kunstfiguren.

Institut für Kunsttherapei und Forschung Das Institut für Kunsttherapie und Forschung, Kunst und Theater im Sozialen ist ein Ort der Begegnung von Kunst, Theater, Therapie und wissenschaftlicher Forschung.
Hochschule für Künste im Sozialen (HKS)

Am Wiestebruch 68
28870 Ottersberg

Tel.: 04205 - 39 49 0
Fax: 04205 - 39 49 79

info@hks-ottersberg.de
www.hks-ottersberg.de

Icon Facebook Besuchen Sie uns auch auf facebook!

gefördert durch Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Login Intranet

powered by webEdition CMS